Frühe Hilfen & Kinderschutz

Ein Netzwerk für Schwangere, Eltern und Familien mit kleinen Kindern

Die "Frühen Hilfen" umfassen vielfältige Informations-, Beratungs-, Hilfs- und Unterstützungsangebote für werdende Eltern und Familien mit Säuglingen und Kindern von 0-3 Jahren.  „Frühe Hilfen“ haben zum Ziel, möglichst frühzeitig Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern zu erkennen und nachhaltig zu verbessern. Sie tragen dadurch maßgeblich dazu bei, Kindern ein gesundes und gewaltfreies Aufwachsen zu ermöglichen. Darüber hinaus ist der präventive Kinderschutz Bestandteil der Arbeit. Darüber hinaus unterstützen die Frühen Hilfen Familien in belastenden Lebenssituationen, welche besonders dann frühzeitig niedrigschwellige Hilfe benötigen. Die Hilfen müssen dann so gestaltet sein, dass auch Familien mit wenigen Ressourcen leicht Zugang zu den Angeboten finden und Vertrauen dazu entwickeln können.

Zentral für die praktische Umsetzung „Früher Hilfen“ ist eine professionsübergreifende enge Vernetzung und Kooperation. Unter Wahrung des Datenschutzes arbeiten die Bereiche Kinder- und Jugendhilfe, Schwangerschaftsberatung, St. Georg Klinikum und Klinikum Bad Salzungen, Frühförderstelle sowie andere Institutionen, die Angebote für Schwangere, Eltern und Familien innerhalb der Stadt Eisenach und des Wartburgkreises vorhalten, in einem Netzwerk „Frühe Hilfen/ Kinderschutz“ zusammen.

Koordiniert wird das Netzwerk „Frühe Hilfen/ Kinderschutz“ von dem örtlich zuständigen Jugendamt des Wartburgkreises. Die Angebote „Früher Hilfen“ sind grundlegend an alle werdenden Eltern und Familien gerichtet und basieren auf Freiwilligkeit.

Video vom NZFH und der BZgA 2019 „Was sind Frühe Hilfen“

 

Die Netzwerkkoordinierungsstelle Frühe Hilfen/ Kinderschutz im Jugendamt macht es sich zur Aufgabe, Kontakt zu den verschiedenen lokalen Akteuren im Kinderschutz sowie im Bereich der Frühen Hilfen herzustellen. Ziel hierbei ist die Anregung zu einem Erfahrungs- und Wissensaustausch unter den verschiedenen Professionen und Bereichen, um passende und gelingende Informations-, Hilfs-, Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für (werdende) Eltern und Kinder zu entwickeln. Ebenso gehört die Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit für das Thema Frühe Hilfen und Kinderschutz zu den Aufgaben.

Wichtige Links und weiterführende Informationen für Eltern und Fachkräfte

Kontakt Frühe Hilfen


Frühe Hilfen


Telefon: 03695 617104 und 03695 617174
Fax: 03695 617199
E-Mail: E-Mail an Frühe Hilfen senden

Besucheranschrift

Erzberger Allee 14
36433 Bad Salzungen

Postanschrift

Postfach 11 65
36421 Bad Salzungen

Besondere Sprechzeiten Frühe Hilfen & Kinderschutz

donnerstags 09:00 - 12:00 Uhr

Bitte beachten Sie:

Für Besuchervorsprachen ist vorab ein Termin zu vereinbaren

Beim Betreten des Landratsamtes ist das Anlegen eines Mund-Nasen-Schutzes erwünscht.

Dies gilt im Übrigen auch für alle Außenstellen des Landratsamtes.  

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie