Unterhalt

  • Unterhalt

    Beratung und Unterstützung von Elternteilen, die allein für ein Kind zu sorgen haben oder tatsächlich sorgen

    • bei der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen des Kindes

    und auf Antrag eines Elternteiles, dem die elterliche Sorge zusteht, die Einrichtung einer Beistandschaft in Angelegenheiten

    • der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen des Kindes

    Nähere Informationen finden Sie im Thüringer Zuständigkeitsfinder. Bitte verwenden Sie als Dienstleistung „Beistandschaft“ und als Ort Ihren Wohnort.

    Link zum Thüringer Zuständigkeitsfinder

     

    Ansprechpartner

    Zuständigkeit

    Telefon

    Zimmer

    A - B, J, Sch

    03695 617145

    20

    C - E, Ro - Rz

    03695 617116

    J9

    F - I, Ra - Re

    03695 617150

    J1

    N - Q, Sp - Sz

    03695 617132

    J7

    Rf - Rn, W - Z

    03695 617131

    J10

    Sa - So (ohne Sch), T - V

    03695 617129

    J2

    K - La

    03695 617175

    21

    Lb - M

    03695 617147

    21

     

    Besondere Sprechzeiten

    Für die Bereiche Amtsvormundschaften, Amtspflegschaften, Beistandschaften und Beurkundungen gelten folgende Sprechzeiten

    Do

    09:00 - 12:00 Uhr
    13:00 - 18:00 Uhr 

    sowie nach Vereinbarung.

     

  • Unterhaltsvorschuss

    Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz auf Antrag eines Elternteiles

    • für Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, siehe Antrag, und
    • für Kinder, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, siehe Antrag

    sowie die für die Antragstellung nötigen Unterlagen und das Merkblatt zum Antrag UVG.

    Die Unterhaltsleistung beträgt ab dem 01.01.2020 monatlich 

    • für Kinder unter sechs Jahre: 369,00 €
    • für Kinder vom siebenten bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres: 424,00 €
    • für Kinder vom 12. Lebensjahr bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres: 497,00 €
    • die Berechnung der Leistung erfolgt abzüglich des Kindergeldsatzes für das erste Kind in Höhe von 204,00 €
    • für Kinder, ab Vollendung des 12. Lebensjahres ist zusätzlich Voraussetzung, dass sie keine Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) beziehen oder durch die Gewährung von Unterhaltsvorschussleistungen aus dem Bezug von SGB II fallen oder dass der alleinerziehende Elternteil im SGB II-Bezug mindestens 600,00 € brutto monatliches Einkommen hat
    • Zudem wird ab Vollendung des 15. Lebensjahres das Einkommen des Kindes (z.B. Ausbildungsvergütung) auf die Leistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz angerechnet.

    weitere Informationen entnehmen Sie der Broschüre des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Zuständigkeiten Jugendamt - Unterhalt


Anfangsbuchstabe NachnameTelefonnummerZimmernummer
A, B, J, Sch03695 61714520
C, D, E, Ro, Rp - Rz03695 617116J9
F, G, H, I, Ra - Re03695 617150J1
N, O, P, Q, Sp - Sz03695 617132J 7
Rf - Rn, W, X, Y, Z03695 617131J10
Sa - So (ohne Sch), T, U, V03695 617129J2
K, La03695 61717521
Lb, M03695 61714721

 

Zuständigkeiten Jugendamt - Unterhaltsvorschuss


A, Ä, D, J03695 617186J2
B03695 617134J13
C03695 617127J3
E, O, Ö, Pg - Pz, Q, Schu - Schz03695 617159J2
F, Sb - Sz (ohne Sch)03695 617139J11
G, L, Pa - Pf, U, Ü03695 617183J1
H03695 617148J3
I, R03695 617142J4
Ka, T, V, X, Y Z03695 61718419
Kb - Kz03695 617152J5
M, N, Sa03695 617133J12
Scha - Scht03695 61718519
W03695 617137J4
Rückforderungen von Altfällen03695 617127J3

 

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie