Förderprogramme ländliche Regionalentwicklung

Die Regionalentwicklung zielt auf den Ausgleich regionaler Disparitäten ab, um gleichwertige Lebensbedingungen und eine nachhaltige Raumentwicklung zu gewährleisten. Dabei wird die Regionalentwicklung entscheidend durch Vorgaben und Fördergelder der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Thüringen geprägt. In der Wartburgregion hat sich zur Stärkung des ländlichen Raumes zudem die Regionale Aktionsgruppe (RAG) LEADER Wartburgregion als Verein aufgestellt, um regionsspezifischen Herausforderungen zukunftsorientiert anzugehen. Weiterhin unterstützen und beraten die Mitarbeiter der Kreisplanung die Akteure der Region bei Projekten der Regionalentwicklung.

  • Regionale Aktionsgruppe LEADER Wartburgregion

    Die LEADER-Gebietskulisse der RAG Wartburgregion umfasst die Städte und Gemeinden des Wartburgkreises und die ländlich geprägten Ortsteile der kreifreien Stadt Eisenach. Ziel des Vereines ist die Stärkung des ländlichen Raumes durch den LEADER-Ansatz. Hierzu hat der Verein in Zusammenarbeit mit Akteuren der Region eine Regionale Entwicklungsstrategie erstellt. Diese benennt entsprechend der regionalen Besonderheiten Handlungsschwerpunkte sowie innovative Ansätze und Leitprojekte für eine zukunftsorientierte Entwicklung der Region. Entsprechend der Förderbedingungen können Projekte von privaten, gewerblichen, institutionellen oder kommunalen Akuteren, welche mit den Zielen der Regionalen Entwicklungsstrategie übereinstimmen, gefördert werden. Wenn Sie eine Projektidee haben können Sie sich gerne mit dem Regionalmanagement in Verbindung setzen und sich beraten lassen.   

     

    Internetseite der RAG Wartburgregion

  • Werra-Ulster-Weser-Fonds

    Mit dem Werra-Ulster-Weser-Fonds des Bundesumweltministeriums (BMUB) wird die Kali-Region in Hessen und Thüringen mit einer Million Euro unterstützt. Den beiden Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Wartburgkreis stehen Fördermittel in Höhe von jeweils 500.000 Euro bis zum Jahr 2021 zur Verfügung. Die Fondsmittel sollen insbesondere die Umsetzung von Projekten in den Gebieten rund um die Kaliabbauanlagen ermöglichen und Nachteilsausgleiche schaffen.

    Die Projektvotierungen fanden in den Jahren 2018 und 2019 statt. Insgesamt konnten 26 Projekte kommunaler und privater Antragsteller aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Jugend, Kultur, Sport, Tourismus und Ehrenamt gefördert werden.

    Die Mitarbeiter der Kreisplanung begleiten die Akteure bei der Projektumsetzung.

    Eine Übersicht zu den geförderten Projekten folgt in Kürze.

     

    Werra-Ulster-Weser-Fonds

  • Aktuelle Förderprogramme und Förderaufrufe

    Eine Übersicht zu aktuellen Förderprogrammen bietet der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

     

    Förderdatenbank 

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie