Netzwerk Frühe Hilfen

Das Netzwerk Frühe Hilfen besteht aus Fachkräften der Jugendhilfe, dem Gesundheitswesen und weiteren Sozialleistungssystemen (wie der Schwangerschaftsberatung und der Frühförderung). Die Mitglieder des Netzwerks tauschen sich über ihre Angebote und Handlungsspielräume aus und stimmen diese aufeinander ab, um Familien den Zugang zu erleichtern und passende Hilfen anbieten zu können. Im Jahr 2017 erarbeiteten die Mitglieder des Netzwerks in einem kooperativen Prozess Netzwerkziele, die Grundlage für die künftige Zusammenarbeit sind. Diese dienen als  Leitgedanken für die Arbeit in den Familien. Die Ziele werden fortlaufend bearbeitet und angepasst.

Im Wartburgkreis sind die Frühen Hilfen seit dem Jahr 2012 gewachsen. Zahlreiche Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitswesen sowie ehrenamtlich Tätige unterstützen Eltern darin, die Entwicklung ihrer Kinder bestmöglich zu fördern um ein gesundes und glückliches groß werden im Wartburgkreis zu ermöglichen.
 

Netzwerkziele

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie