Bildung und Teilhabe

Was wird gefördert?

Kultur, Sport und Freizeit
Bei Leistungsberechtigten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres wird ein Bedarf zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft in Höhe von pauschal 15,00 € monatlich berücksichtigt. Typische Beispiele:  Mitgliedsbeiträge für Vereine, Förderung des außerschulischen Unterrichts, angeleitete Aktivitäten der kulturellen Bildung und Teilnahme an Freizeiten

Mittagessen in Kita, Schule und Hort
Wenn Ihr Kind in der Kita oder Schule am Mittagessen teilnimmt, werden die Kosten übernommen.

Schulbedarf
Für Schulmaterialien wie Ranzen, Stifte und Hefte erhalten Sie pro Schuljahr im August 100,00 € und im Februar 50,00 €. Leistungsberechtigte nach dem SGB II und SGB XII erhalten diese Leistung ohne gesonderte Antragstellung.

Tagesausflüge und Klassenfahrten
Für eintägige Ausflüge sowie für mehrtägige Fahrten der Schulen (im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmung) und Kindertageseinrichtungen werden die tatsächlichen Aufwendungen anerkannt.

Lernförderung
Bei Schülerinnen und Schülern wird ergänzend zu bereits vorhandenen schulischen Angeboten zusätzlich eine angemessene Lernförderung berücksichtigt, soweit diese geeignet und erforderlich ist, um die nach den schulrechtlichen Bestimmungen festgelegten wesentlichen Lernziele zu erreichen.

Schülerbeförderung
Berücksichtigt werden die für den Besuch der nächstgelegenen Schule des gewählten Bildungsgangs entstehenden Beförderungskosten, soweit diese nicht durch Zuschüsse Dritter gefördert werden. Im Wartburgkreis werden die Schülerbeförderungskosten seit dem 01.08.2010 für alle Schüler (inklusive Sekundarstufe II, Gymnasien und Fachgymnasien) vollständig vom Träger der Schülerbeförderung übernommen. Ein entsprechender Antrag auf Schülerbeförderung ist beim Sachgebiet Schülerbeförderung/ÖPNV im Landratsamt Wartburgkreis zu stellen.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat alle Informationen zur Familienleistungen in einem Starke-Familien-Checkheft- Familienleistungen auf einen Blick zusammengefasst. Das Checkheft gibt einen schnellen Überblick, auf welche staatliche Unterstützung Familien bauen können. Übersichtlich, einfach erklärt und mit den wichtigsten Infos zum Heraustrennen. Das Heft zum download:

 

Starke-Familien-Checkheft

Kontakt Amt für Versorgung & Migration - Bildung & Teilhabe


Amt für Versorgung und Migration
Sachgebiet Staatliche Sozialleistungen

Bildung und Teilhabe


Fax:03695 617599
E-Mail: E-Mail an das Amt für Versorgung und Migration senden

Besucheranschrift

Erzberger Allee 14
36433 Bad Salzungen

Postanschrift

Postfach 11 65
36421 Bad Salzungen

Allgemeine Sprechzeiten

Montag09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr
Mittwochkein Sprechtag
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Freitag09:00 - 12:00 Uhr

Ansprechpartner/innen Bildung & Teilhabe

A - EZimmer 13103695 617529
F - J Zimmer 13003695 617528
K - M Zimmer 130 03695 617527
N - Q, T - Z Zimmer 13203695 617525
R - S   Zimmer 13103695 617526

Bitte beachten Sie:

Es wird empfohlen, einen Termin zu vereinbaren

Der Zutritt in das Landratsamt ist nur mit einer qualifizierten Mund-Nase-Bedeckung möglich. Dies gilt im Übrigen auch für alle Außenstellen des Landratsamtes.  

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie