Möglichkeit der Beteiligung

Inklusion als gleichberechtigte Teilhabe aller an der Gesellschaft ist dem Wartburgkreis ein dringendes Anliegen. Alle Menschen – egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung – sollen in ihrer eigenen Individualität am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können. Dieses Ziel zu erreichen, sind alle gefragt und herzlich eingeladen, sich aktiv zu beteiligen.

Eine praktische und gute Möglichkeit der Beteiligung bietet beispielsweise die Wheelmap. Dabei handelt es sich um eine digitale Landkarte, auf der Menschen öffentlich zugängliche Orte nach ihrer Rollstuhlgerechtigkeit bewerten können. Ihre Bewertung können Sie mühelos über ein leicht verständliches Ampelsystem vornehmen. Bitte machen Sie mit! Wir hoffen auf eine rege Beteiligung aus allen Teilen des Wartburgkreises, denn Ihre Einschätzungen liefern wichtige Informationen: Für Menschen mit Beeinträchtigungen schaffen sie ein hohes Maß an Transparenz über die Zugänglichkeit von Orten und können damit ein wesentliches Werkzeug für ihre Tagesplanung sein. Für verantwortliche Akteure decken sie aber auch Handlungsspielräume auf und zeigen Ansatzpunkte für die Verbesserung von Barrierefreiheit.

Dass Lösungen für mehr Teilhabe und Barrierefreiheit nicht immer aufwendig und kompliziert sein müssen, zeigt das Beispiel der Wheelramps. Um Barrieren zu beseitigen, kann in manchen Fällen schon eine Rollstuhlrampe helfen. Scheinbar kleine Veränderungen können also wirklich greifbare Verbesserungen für Menschen mit Beeinträchtigungen bringen.

Wichtig sind ein offener Blick und ein breites gesellschaftliches Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigung. In diesem Sinne, bleiben Sie achtsam und geben Sie Ausgrenzung keine Chance.

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie