Achtung: Positive Schnelltests nicht an das Gesundheitsamt melden / Bürgerteststellen im Landkreis weiten Öffnungszeiten aus

Das Gesundheitsamt Wartburgkreis weist mit Dringlichkeit darauf hin, dass Arbeitgeber positive Schnelltestergebnisse ihrer Mitarbeiter nicht dem Gesundheitsamt melden müssen. Dies führt zu unnötigen Verzögerungen in den Bearbeitungsabläufen und behindert zudem die Unterbindung von Infektionsketten. Wer ein positives Schnelltest erhalten hat, muss erst zum Hausarzt bzw. zu einer PCR-Teststelle und dort einen verlässlichen PCR-Test machen. Erst dieses Testergebnis wird im positiven Fall von den Hausärzten bzw. Teststellen an das Gesundheitsamt gemeldet.

Das Büro des Landrates ist aktuell damit befasst, die Bürgerteststellen zu reaktivieren und eine Ausweitung der Öffnungszeiten der Teststellen zu organisieren. So konnten Teststellen in Creuzburg, Mihla und Eisenach reaktiviert werden sowie erweiterte Öffnungszeiten für Teststellen in Treffurt, Eisenach und Bad Salzungen organisiert werden. Zudem wird eine Containerlösung in Bad Salzungen vorbereitet.

Aktuell sind wieder 28 Teststellen im Landkreis im Einsatz. PCR-Tests sind in Dermbach bei Medizinprodukte Lehmann sowie in Eisenach in der Bürgerabstrichstelle der Wartburg-Sparkasse und bei Zahnarzt Dr. Reichert in der Planstraße möglich.

Eine Übersicht über alle Teststellen nebst Kontakt und Verfahrenshinweisen ist unter https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus/testmoeglichkeiten-fuer-buergerinnen-und-buerger zu finden.

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie