Sport- und Spielstättenrahmenleitplan

Die Erarbeitung von Sport- und Spielstättenrahmenleitplänen ist in der Thüringer Sportstättenplanungsverordnung (ThürSportPLVO) festgeschrieben. Diese sind alle zehn Jahre zu überprüfen und fortzuschreiben.

Ein wesentlicher Bestandteil des Sport- und Spielstättenrahmeinleitplanes 2010 bis 2020 sind die Prioritätenlisten zum Abbau des Fehlbedarfes an sportlicher Nutzfläche.

Schwerpunkt des Sport- und Spielstättenrahmenleitplanes ist die Betrachtung der Einrichtungen für den Schulsport sowie der Kernsportarten für den Freizeit- und Vereinssport. Auf die vielfältigen Sportarten mit Sonder- und Spezialsportanlagen wird in der Bearbeitung nicht näher eingegangen. Die entsprechend bestehenden Einrichtungen wurden erfasst.

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie