Editorial

Stadt, Land, Chancen 2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Stadt, Land, Chancen – 2022 soll ein Jahr voller neuer Möglichkeiten werden.

Mit der Rückkehr der Stadt Eisenach in den Wartburgkreis gehört nun wieder zusammen, was schon seit Jahrhunderten eine Einheit war. Ohne das umliegende, sie versorgende Land konnte noch vor 100 Jahren keine Stadt existieren. Was aber macht heute eine zukunftsfähige Stadt-Land-Beziehung aus? Welche tollen Ideen und Projekte verbinden heute schon Eisenach mit den Dörfern und den kleineren Landstädten im Kreisgebiet?

2022 ist für mich das Jahr, in dem wir das neue „Zusammen“ von Großer Kreisstadt, der Kreisstadt in Bad Salzungen und den Landgemeinden mit noch mehr Leben füllen wollen.

Das beginnt mit dem neuen Kreistag, der schon seit dem letzten Sommer für Stadt und Land die Weichen stellt, mit der gemeinsamen Verwaltung, beim Tourismus, bei der Kreisentwicklung und der Wirtschaftsförderung, die nun noch besser regionale und gemeinsame Entwicklungsvorhaben erarbeiten und abstimmen können. Es setzt sich fort mit den Kulturschaffenden, die in den zurückliegenden Monaten schon viele neue Ideen ausgetauscht und Impulse von der Stadt ins Land und umgekehrt getragen haben. Ich denke an Initiativen unserer Kinder- und Jungendkunstschule ebenso wie an Konzerte der Thüringen Philharmonie in unseren Dörfern oder unsere erste gemeinsame Kulturkonferenz.

Ich denke aber auch an die vielen familiären und freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Wartburgkreisbewohnern in Stadt und Land, an die regen Vereine und die tollen Ideengeber in vielen Orten. Wir als Behörde können mit dem juristischen und aufgabenseitigen Zusammengehen mit der Stadt Eisenach und ihren Einrichtungen nur den offiziellen Rahmen setzen. Stadt und Land zu verbinden und zusammen Zukunft zu gestalten ist die Aufgabe, die wir alle gemeinsam angehen wollen.

Welche zukunftsfähigen, gelebten Stadt-Land-Beziehungen gibt es schon im Wartburgkreis und welche weitere Ideen oder passenden Projekte liegen vielleicht noch in der Schublade? Kommen Sie miteinander ins Gespräch! In den engagierten Ortsteil-, Gemeinde- und Stadträten, deren Arbeit ich als Landrat sehr schätze. Auch unsere regen Vereine haben vielleicht Ideen?

Ich freue mich auf ein neues, von Gemeinsamkeit geprägtes, 2022.


Ihr Landrat Reinhard Krebs

 

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie