Naturschutz

Untere Naturschutzbehörde

(Sachgebiet Naturschutz)

Naturschutzrecht

  • Vollzug der Eingriffsregelung nach dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) und dem Thüringer Naturschutzgesetz (ThürNatG)
  • Nutzung und Weiterentwicklung des Flächenpools Wartburgregion
  • Programm zur Förderung von umweltgerechter Landwirtschaft, Erhaltung der Kulturlandschaft, Naturschutz und Landschaftspflege in Thüringen (KULAP) 
  • Programm zur Förderung von Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege in Thüringen (NALAP), ehrenamtlicher Naturschutz
  • Landschaftsplanung
  • Schutzgebietesbetreuung (Befreiungen für Veranstaltungen, Baumaßnahmen und sonstige Eingriffe in Schutzgebieten, Neuausweisung von Schutzgebieten)
  • Schutzgebietsnetz NATURA 2000 (FFH-Gebiete, Vogelschutzgebiete)
  • FFH-Verträglichkeitsprüfungen
  • Baumschutz und Alleeschutz
  • Befreiungen für Veranstaltungen, Baumaßnahmen und sonstige Eingriffe in Schutzgebieten, 
  • Zusammenarbeit mit Verbänden und ehrenamtlichen Naturschutz (z.B. Förderrichtlinie zur Förderung des ehrenamtlichen Naturschutzes im Wartburgkreis)

Artenschutzrecht

  • Kontrolle des Handels mit besonders geschützten Arten, Kontrolle von Tierhaltern, Tierbestandsanzeigen, Tiergehege-Genehmigungen, Schutz wildlebender Tier- und Pflanzenarten
  • Überwachung des Artenschutzes geschützter wildlebender Tiere und Pflanzen
  • Genehmigung zur Errichtung von Zoos u.ä.
  • spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen, artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigungen
  • Vollzug der IAS-Verordnung der EU (VO Nr. 1143/2014) (invasiven gebietsfremden Arten)

Kontakt Umweltamt


Amtsleiter
Herr Dr. Feder


Telefon:03695 616701
Fax:03695 616799
E-Mail: E-Mail an das Umweltamt senden

Besucheranschrift

Andreasstraße 11
36433 Bad Salzungen

Postanschrift

Postfach 11 65
36421 Bad Salzungen

Allgemeine Sprechzeiten

Montag09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr
Mittwochkein Sprechtag
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Freitag09:00 - 12:00 Uhr

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der Corona-Pandemie ist vorab ein Termin zu vereinbaren

Der Zutritt in das Landratsamt ist nur mit einem 3 G-Nachweis und einer qualifizierten Mund-Nase-Bedeckung möglich.

Dies gilt im Übrigen auch für alle Außenstellen des Landratsamtes.  

 

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie