ANNELIESE DESCHAUER Galerie & Stadtmuseum

KUNST UND STADTGESCHICHTE UNTER EINEM DACH - ANNELIESE DESCHAUER Galerie mit dem Stadtmuseum Geisa

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit war es endlich soweit. Die ANNELIESE DESCHAUER Galerie ist der jüngste Kulturort Geisas und das neueste Angebot für Besucher der Stadt. Im Land der offenen Fernen eröffnet die ANNELIESE DESCHAUER Galerie ihren Gästen neue Blicke. Die Mittel für den Neubau der Galerie wurden von den Eheleuten Werner und Anneliese Deschauer aus Bochum, beide Ehrenbürger der Stadt Geisa, gespendet. Das erfolgreiche Unternehmerehepaar Anneliese und Werner Deschauer wollte seine private Kunstsammlung aus Gemälden und Skulpturen, die Wohnhaus und Garten schmückten, für die Nachwelt bewahren und in guten Händen wissen.

Die Galerie verbindet Kunst und Stadtgeschichte unter einem Dach. Es entstand ein Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Begegnung mit einer Ausstellungsfläche von ca. 270 m² und einer Atelierfläche im Souterrain mit ca. 90 m². Um die Galerie mit Leben zu erfüllen, gründete sich der Förderverein Kunst, Kultur und Wissenschaft Geisa e.V. Das Tourismusbüro und ein Kompetenzzentrum der Rhön GmbH zogen in das Gebäude ein.

Bedeutende Kunstsammlung

Im Foyer zeigt Anneliese Deschauer erstmals Kunstwerke aus ihrer Sammlung. Darunter befinden sich Arbeiten von Künstlern wie Gabriele Münter, Marc Chagall oder Salvador Dalí.

Das Atelier im Souterrain bietet Erwachsenen und Kindern die Möglichkeit, über den Förderverein Kunst, Kultur und Wissenschaft Geisa e.V. selbst künstlerisch tätig werden.
Aktuelle Kursangebote des Fördervereins: Fotozirkel, Zeichnen & Malen, Hand-Lettering, Textile Gestaltungstechniken - Filzen, Fine-Art, Handgeschriebene historische Schriften.
Angebote für Schulklassen und Lehrerfortbildung auf Anfrage.

Kontakt: foerderverein@geisa.de, Tel. 036967-690.

Geisaer Lebensgeschichten

Die Ausstellung in der oberen Etage gewährt Einblicke in ausgewählte Geisaer Lebensgeschichten. Sie stellt Leben und Werk berühmter und weniger bekannter Geisaer vor. Der Neubau der ANNELIESE DESCHAUER Galerie schließt baulich an das vorhandene Stadtmuseum an. Die Räume wurden miteinander verbunden und sind barrierefrei erreichbar.

Die Tourist-Information der Stadt Geisa und ein Kompetenzzentrum der Rhön GmbH haben hier ihren Sitz.
 

Zur Anneliese Deschauer Galerie und zum Stadtmuseum Geisa 

 

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie