Wanderausstellung „Durstige Güter“ im Wartburgkreis

Im neuen Jahr wird die Ausstellung „Durstige Güter“ noch bis Mitte April an zwei Standorten im Wartburgkreis zu besichtigen sein. Los geht es in der Foyergalerie des Mehrgenerationenhauses in Bad Salzungen vom 17. Januar bis 11. Februar. Danach wird die Ausstellung in Ruhla in der Aula des Gymnasiums und von Ende März bis Mitte April noch einmal im Eisenacher Ortsteil Göringen im dortigen Dorfgemeinschaftshaus zu sehen sein.

In elf Plakaten zeigt die Ausstellung „Durstige Güter“, wie sich der eigene Konsum auf die Wasserressourcen auswirkt und gibt Tipps für den täglichen Einkauf. Sie beschäftigt sich insbesondere mit dem Wasser, das für die Herstellung von Produkten verwendet wird – dem sogenannten virtuellen Wasser. Denn wir importieren unsere Lebensmittel und Konsumgüter aus der ganzen Welt. Dort, wo diese hergestellt werden, benötigen sie Wasser. Zusammen mit ihrem Wasserfußabdruck kommen sie dann auf unseren Tisch oder in den Schrank und wir können ihre Entstehungsgeschichte nur noch erahnen.

Die Termine auf einen Blick:

17.01.-11.02.22 – Bad Salzungen, Foyergalerie des Mehrgenerationenhauses, Mo-Do 09-18 Uhr, Fr 09-14 Uhr (mgh@sozialwerk-thueringen.de, 03695/5969820)
21.02.-13.03.22 – Ruhla, Aula des Gymnasiums in der Stadtbibliothek Ruhla (Öffnungszeiten bitte den Ankündigungen vor Ort oder unter  www.thega.de/veranstaltungen entnehmen,

27.03.-10.04.22 – Eisenach/OT Göringen, Dorfgemeinschaftshaus, Fr 15-18 Uhr, Sa + So 14-18 Uhr (weitere Termine für Gruppen/Schulklassen sind nach Vereinbarung möglich, landleben.goeringen@web.de)

Die Ausstellung richtet sich an Erwachsene und Schüler. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen zur Ausstellung finden sich auf www.durstige-gueter.de. Alle weiteren Ausstellungsorte und Corona bedingte Terminänderungen finden Sie auf www.thega.de/veranstaltungen. Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt der Landesenergieagentur ThEGA und des Thüringer Umweltministeriums.

 

 

 

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie