Vorletzte Gelegenheit: SuedLink-Beteiligungsverfahren zur Festlegung des Untersuchungsrahmens gestartet

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

am 08.02.2021 und demnächst, am 15.08.2021, starten die Beteiligungsverfahren zu den Anträgen auf Planfeststellungsbeschluss, die der SuedLink-Vorhabenträger TransnetBW Mitte und Ende Dezember 2020 für den Abschnitt C und D eingereicht hatte. Diese schriftlichen bzw. digitalen Beteiligungs-verfahren ersetzt die wegen der Pandemie nicht durchführbaren Antragskonferenzen, die regulär im Verfahren vorgesehen sind.

Alle – Privatpersonen, Vereinigungen und Träger öffentlicher Belange – sind aufgerufen, bis zum 19. März 2021 (für Abschnitt D1, Gerstungen bis Bad Liebenstein) sowie bis zum 26. März 2021 (für Abschnitt C2, Treffurt bis Gerstungen) gegenüber der Bundesnetzagentur Interessen vorzubringen, die bei der weiteren Planung zu berücksichtigen oder näher zu untersuchen sind.

Die Beteiligung in dieser Verfahrensphase ist besonders wichtig: 
Belange, die im aktuellen Beteiligungsverfahren nicht vorgebracht und im Untersuchungsrahmen des Planfeststellungsverfahrens nicht geprüft werden, haben eine geringe Chance, im weiteren Verfahren umfassend untersucht zu werden.

Die Unterlagen wie auch ein Online-Beteiligungsformular sind im Internet auf der Website der Bundesnetzagentur abzurufen unter

Abschnitt C2
www.netzausbau.de/vorhaben3-c2 bzw. 
www.netzausbau.de/vorhaben4-c2 
(identische Unterlagen in dem Abschnitt, der durch 
den Wartburgkreis führt)

Außerdem können Stellungnahmen bei der Bundesnetzagentur eingesendet werden:
-    per E-Mail an die E-Mailadresse:    v3v4c2@bnetza.de  
-    per Brief an die Adresse:         Bundesnetzagentur, Referat 804,
Postfach 8001, 53105 Bonn

Abschnitt D1
www.netzausbau.de/vorhaben3-d1 bzw. 
www.netzausbau.de/vorhaben4-d1 
(identische Unterlagen in dem Abschnitt, der durch 
den Wartburgkreis führt)

Außerdem können Stellungnahmen bei der Bundesnetzagentur eingesendet werden:
-    per E-Mail an die E-Mailadresse:    v3v4d1@bnetza.de  
-    per Brief an die Adresse:         Bundesnetzagentur, Referat 804,
Postfach 8001, 53105 Bonn

Haben Sie Fragen zum aktuellen Verfahrensschritt und zu möglichen Inhalten der aktuellen Beteiligungsmöglichkeit?
Dann wenden Sie sich gerne an das Amt für Kreisplanung im Landratsamt unter der Telefon-Nr.: 036956 61 6404 oder unter der E-Mailadresse: Martin.Lachor@wartburgkreis.de.

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie