Kinderschuhe aus Protestaktion gehen an Flüchtlingsfamilien

Kurz vor Beginn der Osterferien hatten einige Eltern auch vor der Eingangstür des Landratsamtes Wartburgkreis in Bad Salzungen Kinderschuhe abgestellt, um auf die schwierige Situation der Familien und der Kinder angesichts geschlossener Schulen und Kitas aufmerksam zu machen. Der Landrat hatte für den stillen Protest viel Verständnis gehabt und die Schuhe nebst Plakaten neben Eingang des Landratsamtes belassen, wo sie Besuchern und Mitarbeitern nicht beim Betreten im Weg standen. Damit die noch tragbaren Schuhe einem guten Zweck dienen, werden diese nun den Kindern von Flüchtlingsfamilien in den Gemeinschaftsunterkünften des Wartburgkreises zur Verfügung gestellt. 
„Ich bedauere zutiefst, angesichts der hohen Fallzahlen und vor allem der überaus angespannten Situation in unseren Krankenhäusern im Landkreis und Eisenach die Schulen und Kindergärten noch nicht wieder öffnen zu können. Ich fühle mit den Eltern und vor allem mit allen Kindern“, so der Landrat. 
 

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie