Christian Grebe ist neuer Kreisbrandinspektor des Wartburgkreises

Der Wartburgkreis hat einen neuen Kreisbrandinspektor. Christian Grebe aus Immelborn wurde am 3. November von Landrat Reinhard Krebs bestellt und löst damit Frank Uehling ab, der dieses wichtige Amt seit 1992 innehatte. Christian Grebe ist 39 Jahre alt und seit Kindertagen der Feuerwehr eng verbunden. Nach einem Studium zum "Vorbeugendem Brandschutz - Brandschutzbeauftragter" an der Hochschule für Technik in Berlin erhielt er eine umfassende Feuerwehrausbildung. Seit Ende 2012 ist er beim Landratsamt Wartburgkreis im Bereich Brand- und Katastrophenschutz beschäftigt. Zudem durchlief er eine Ausbildung zum Rettungssanitäter. Seit 2016 befand er sich in der Ausbildung zum gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst, den er 2018 mit dem Brandinspektorlehrgang abschloss. Nach Anhörung der Vertreter der freiwilligen Feuerwehren des Wartburgkreises wurde er mit Wirkung zum 1. November zum Kreisbrandinspektor und zugleich zum Leiter des Sachgebietes Brand- und Katastrophenschutz, Rettungsdienst im Landratsamt bestellt.

Er löste darin nach 28 Jahren Frank Uehling ab, der nun in den Ruhestand geht. Landrat Reinhard Krebs würdigte in der letzten Kreistagssitzung die immensen Verdienste und Auszeichnungen des scheidenden Kreisbrandinspektors. Dem für seinen unermüdlichen Einsatz unter anderem das "Feuerwehrehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes", das "Feuerwehrehrenkreuz des Freistaates Thüringen in Gold am Bande" für hervorragende Verdienste um den Brandschutz in Thüringen verliehen wurden.

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie