Wartburgkreis fordert Anpassungen im Bundesverkehrswegeplan

Foto: Heiko Matz

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

gut ausgebaute Straßen stellen sicher, dass Menschen und Güter schnell dort ankommen, wo sie hin müssen. Für unseren Landkreis ist eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur einer der wichtigsten Faktoren im Wettbewerb der Regionen. Menschen wünschen sich kurze, ungehinderte Wege zur Arbeitsstelle, Unternehmen eine gute Erreichbarkeit und für die Anwohner in den Städten und Gemeinden ist die Verkehrsentlastung ein wichtiger Beitrag zur Lebensqualität.

Für die Wartburgregion als Thüringens stärkstem Industriestandort hat die Beseitigung noch bestehender Lücken und Engpässe im Bundesstraßen- und Schienennetz daher eine herausragende Bedeutung.

Im aktuellen Entwurf des Bundesverkehrswegeplans fehlen aber einerseits wichtige Vorhaben, andererseits sind bestimmte, die Leistungsfähigkeit des Straßennetzes in der Wartburgregion verbessernde Vorhaben, in ihrer Dringlichkeit nicht hinreichend berücksichtigt. Darum hat der Wartburgkreis in einer Stellungnahme folgende Forderungen geltend gemacht:

Nur ein durchgängiger, ortsdurchfahrtsfreier Ausbau der B 19 zwischen der Autobahn A 71 bei Meiningen und der A 4 bei Eisenach trägt zu einer Qualitätsverbesserung des Bundesstraßenverkehrs sowie zur besseren Erreichbarkeit bei. Wir fordern daher die Aufstufung der Vorhaben B 19 Abschnitt Wilhelmsthal – Eisenach und der Ortsumfahrung Etterwinden sowie die (Wieder)Aufnahme des Vorhabens Ortsumfahrung Stockhausen in den vordringlichen Bedarf und die Forcierung der Planungen. Diese Verbesserung der Leistungsfähigkeit der B19 hat für uns eine übergeordnete Priorität für die Anbindung an das künftige Autobahndreieck A4/A44 bei Wommen zur besseren Erreichbarkeit von Erfurt und des Industriegebietes Kindel. Die hervorragende Ost-West-Achse der A4 erfordert eine Nord-Süd-Verkehrsachse der B19 mit weiterem Verlauf zur B 84 in Richtung Bad Langensalza/Mühlhausen mit den Ortsumfahrungen Behringen/Reichenbach.

Auch die B 62 als Ost-West-Verbindungsachse zwischen der B 19 und der A 4 in Hessen (Kirchheimer Dreieck) hat eine herausragende Bedeutung für die Verkehrsströme im Wartburgkreis und die überregionalen Verkehrsströme in Richtung Hessen. Die B 62 ist jedoch aufgrund verkehrsbehindernder Ortsdurchfahrten nicht so leistungsfähig. Nur ein weiterer Aus- und Neubau der B 62 kann hier Abhilfe schaffen. Wichtige Maßnahmen dazu wurden mit den realisierten bzw. im Bau befindlichen Abschnitten der Ortsumfahrung Bad Salzungen bereits ergriffen und nehmen mit dem Neubauvorhaben der Brücke über die Werra ihren Fortgang. Insofern ist nicht nachzuvollziehen, warum Projekte der B 62 auf hessischer Seite in den vordringlichen Bedarf eingeordnet wurden, jedoch für die Ortsumfahrung Dorndorf/Merkers kein Bedarf besteht.

Der Wartburgkreis erachtet es deshalb für erforderlich, dass das Projekt Ortsumfahrung Dorndorf/Merkers in den weiteren Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes 2030 eingeordnet wird und damit der durchgängige leistungsfähige Aus- und Neubau der B 62 bis 2030 realisiert werden kann.

Dafür setzen wir uns gemeinsam und mit ganzer Kraft ein. Wir wollen eine attraktive und vitale Region bleiben, in der man gerne lebt und arbeitet.

Ihr Landrat Reinhard Krebs

Malwettbewerb sorgt für tolles Plakatmotiv

20.05.2016

Für den diesjährigen Familientag des Wartburgkreises, der am 20. August auf dem Gelände der Grund- und Regelschule Behringen stattfindet, haben die Grundschüler der ersten bis vierten Klasse an einem Malwettbewerb teilgenommen....

weiterlesen...

18. Unternehmertag in der Wartburgregion

20.05.2016

18. Unternehmertag in der Wartburgregion Das Netzwerk Wirtschaftsförderung der Wartburgregion lädt am Mittwoch, 15. Juni  in das Erlebnis Bergwerk Merkers der K+S KALI GmbH Werk Werra zum Unternehmertag der Wartburgregion...

weiterlesen...

Neuer Koordinator für Migration und Integration des Wartburgkreises

17.05.2016

Am 17. Mai hat der neue Koordinator für Migration und Integration des Wartburgkreises seine Tätigkeit aufgenommen. Stephan Panhans hat Arabistik und Interkulturelle Wirtschaftskommunikation studiert. Er kommt ursprünglich aus...

weiterlesen...

Gesundheitstag der Wartburgregion in der Wandelhalle

17.05.2016

Der Gesundheitstag für die Wartburgregion findet bereits zum siebten Mal statt. In diesem Jahr laden die Veranstalter am Sonntag, 22. Mai, in der Zeit von 10 - 17 Uhr auf das Gelände der Wandelhalle (Wartburgallee) in Eisenach...

weiterlesen...

Wartburgkreis fordert Anpassungen im Bundesverkehrswegeplan

17.05.2016

„Die Menschen im Wartburgkreis wünschen sich kurze, ungehinderte Wege zur Arbeitsstelle, ansässige Unternehmen eine gute Erreichbarkeit und für die Anwohner in den Städten und Gemeinden ist die Verkehrsentlastung ein wichtiger...

weiterlesen...

Verträge für neue Theaterstruktur liegen zu Unterzeichnung vor

17.05.2016

Für den Wartburgkreis, die Stadt Eisenach und die Region Westthüringen ist das Landestheater Eisenach eine bedeutende kulturelle Einrichtung, die mit ihren Angeboten über die Stadt Eisenach und den Wartburgkreis hinausstrahlt....

weiterlesen...

Spenden für Flüchtlinge weiterhin benötigt

17.05.2016

Spenden für Flüchtlinge werden weiterhin benötigt. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer aus dem Mehrgenerationenhaus nehmen diese in der Kleiderkammer im alten Landratsamt des Wartburgkreises, in der Andreasstraße in Bad...

weiterlesen...

Treffer 1 bis 7 von 595
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>