Gutes Miteinander lernen

Foto: Heiko Matz

Wenn die Bürgerversammlung anlässlich der neuen Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Wenigenlupnitz eines gezeigt hat, dann dass es wichtig ist zu informieren und miteinander zu reden. Es gibt immer unterschiedliche Sichtweisen, aber eben auch ganz objektive Zwänge, denen wir uns stellen müssen. Ein schwarz-weißer Blick auf das Thema ist jedoch genau das, was wir gern vermeiden möchten.

Ich denke es ist wichtig, nicht nur von den Bürgern zu wünschen, dass sie Toleranz zeigen und Flüchtlinge willkommen heißen. Ich erwarte auch von jedem Asylbewerber, der in der neuen Unterkunft für kürzere oder längere Zeit ein Zuhause findet, dass er seinen Teil zur Verständigung beiträgt. Dazu gehört für mich auch die Bereitschaft, die Gepflogenheiten unseres Landes und unseres bürgerschaftlichen Miteinanders kennenlernen und respektieren zu wollen.

Das aber geht nicht von heute auf morgen. Viele Flüchtlinge kommen aus Ländern, in denen unsere Standards völlig unbekannt sind. Das fängt bei der Nutzung von Waschmaschinen und Elektroherden an und hört bei der Müllentsorgung oder den Ruhezeiten noch längst nicht auf. Dazu kommen mangelnde Sprachkenntnisse, die das Verständnis nicht selten erschweren. Ein Vorteil der zentralen Unterbringung von Flüchtlingen ist es, dass in einer Flüchtlingsunterkunft mit Rund-um-die-Uhr-Betreuung unsere Standards schnell vermittelt werden können - wenn die Bereitschaft dazu besteht.

Ich habe viele Flüchtlinge in den letzten Wochen und Monaten kennengelernt und ich weiß, dass die meisten Asylbewerber sich sehr bemühen, hier gut zurechtzukommen. Ich kann an die Bürger in Wenigenlupnitz (aber auch in allen anderen Orten) ebenso wie an die Asylbewerber nur die Bitte richten: bemühen Sie sich um ein gutes Miteinander! Unsere Mitarbeiter, insbesondere die zuständigen Sozialarbeiter, werden sich hier gern moderierend und vermittelnd einbringen. Aus der Geschichte wissen wir, dass neue Impulse die Gesellschaft immer voran gebracht haben. Lassen Sie uns dafür offen sein.

Ihr Landrat

Reinhard Krebs

Vollsperrung der K 98 zwischen Unterrohn und Oberrohn

31.03.2015

Wegen Sanierungsarbeiten der Straße im Setzungsgebiet erfolgt von Dienstag, 7. April, 7 Uhr bis voraussichtlich Samstag, 11. April, 16 Uhr eine Vollsperrung der Straße zwischen Unterrohn und Oberrohn. Die Umleitung erfolgt für...

weiterlesen...

Ausstellungseröffnung mit Weltklang

30.03.2015

Am Freitag, 17. April um 19.30 Uhr, wird im Landratsamt eine neue Ausstellung in der Galerie im Lichthof eröffnet. Drei spannende Künstlerinnen sind zu erleben: Nur an diesem Abend zu Gast ist Multi-Talent und Ausnahmekünstlerin...

weiterlesen...

Verantwortungspartner – Unternehmen in Thüringen stärken

24.03.2015

Seit 2011 haben sich im Projekt „Verantwortungspartner Thüringen“ der Thüringer Ehrenamtsstiftung 30 Unternehmen aus Südthüringen und der Wartburgregion gesellschaftlich engagiert. Sie entwickelten für ihre Region jeweils ein...

weiterlesen...

Ehemaliges Rittergut wird Flüchtlingsheim

23.03.2015

WENIGENLUPNITZ. Ab April pachtet der Wartburgkreis das frühere Rittergut "Neuscharfenberg" in Wenigenlupnitz. In dem ehemaligen Behindertenwohnheim soll eine neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge entstehen....

weiterlesen...

„Kauf mich?! Frauen und Männer in der Werbung“

20.03.2015

Noch bis zum 30. März ist die Ausstellung „Kauf mich?! Frauen und Männer in der Werbung“ im Erdgeschoss des Landratsamtes in Bad Salzungen zum Thema sexistische Werbung zu sehen. Gezeigt werden Darstellungen, die eindeutig...

weiterlesen...

Verlängerung der Vollsperrung zwischen Unterbreizbach und Philippsthal

20.03.2015

Wegen Holzfällarbeiten im Hangbereich zwischen Unterbreizbach und Philippsthal wird die Landesstraße L 2604 noch bis Samstag, 21. März, 12 Uhr voll gesperrt. Lkw werden weiterhin über die B 84 – Sünna – Vacha – B 62 –...

weiterlesen...

Der Wolf kehrt nach Thüringen zurück

19.03.2015

Öffentlicher Vortrag am 24. März in Schweina

weiterlesen...

Treffer 1 bis 7 von 367
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>