Drei Jahre Rhön GmbH – Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement

Seit Februar 2017 werden Tourismus- und Regionalmarketing in der Rhön länder- und landkreisübergreifend gemeinsam gestaltet: Zuvor waren dafür neben der Dachmarke Rhön GmbH zwei Tourismusunternehmen und ein Regionalentwicklungsverein in drei Bundesländern und fünf Landkreisen zuständig.

Die Erfolge beweisen: „Auch wenn noch nicht alles perfekt ist und so manche ‚Kinderkrankheit‘ durchlaufen werden musste, war es die richtige Entscheidung, die Rhön GmbH zu gründen und ihr die Vermarktung der gesamten Urlaubsregion Rhön zu übertragen“, sagt Landrat Reinhard Krebs, seit Januar 2019 vorsitzender Gesellschafter. „Die Rhön muss mit einer Stimme sprechen, sie muss bundesweit und darüber hinaus als eine Destination wahrgenommen und verstanden werden“, führt er fort.

Die Rhön GmbH hat rund 50 Mitarbeiter und besteht aus vier Abteilungen, die an allen drei Unternehmenssitzen vertreten sind: Der Hauptsitz ist im bayrischen Wildflecken-Oberbach im Biosphärenzentrum Rhön Haus der Schwarzen Berge, der Sitz in Hessen ist auf der Wasserkuppe und der in Thüringen in der Anneliese-Deschauer-Galerie in Geisa.

Die Abteilung Service & Vertriebbetreibt vier Tourist-Informationen (Kreuzberg, Wasserkuppe, Bad Neustadt, Haus der Schwarzen Berge). Die Mitarbeiter*innen buchen Übernachtungen für die gesamte Rhön, aber auch Reisen: wie beispielsweise Wandern ohne Gepäck – online und analog. Sie erledigen die Urlaubs- und Reiseberatung, verschicken Infomaterial und nehmen das Qualitätsmanagement für die Rhöner Gastgeber wahr.

Von der Abteilung Produktentwicklung werden Gastgeber mit dem Qualitätssiegel Bett & Bike, Qualitätsgastgeber „Wanderbares Deutschland“ sowie „Reisen für alle“ zertifiziert. Sie betreut Projekte wie das Mobilitätskonzept, die Inwertsetzung des Premiumwanderwegs DER HOCHRHÖNER, den Aktivtourismus und andere, unterstützt bei der Organisation von Veranstaltungen wie den Rhöner Wandertag.

Die Erzeuger von landwirtschaftlichen Produkten und Lebensmitteln sowie die rund 300 Direktvermarkter und Gastronomen der Rhön, die im Verein Dachmarke Rhön e. V. organisiert

sind, werden von der Abteilung Dachmarke betreut. Selbstverständlich sind die Mitarbeiterinnen stets darauf bedacht, neue Vereinsmitglieder und Markenpartner zu akquirieren. Initiativen wie „Wir sind Rhöner Bier“ oder der Lehrlingswettbewerb „So schmeckt die Rhön!“ werden von der Dachmarke organisiert, die dabei eng mit den Verwaltungsstellen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön zusammenarbeitet.

In der Abteilung Kommunikation liegt der Fokus auf dem Online-Marketing. Auf den Social Media-Plattformen Facebook und Instagram haben sich die Zugriffszahlen in den letzten drei Jahren bestens entwickelt. Die Kommunikation betreut die Website www.rhoen.de als 24/365-digitale Tourist-Information mit stetig steigenden Zugriffszahlen. Zudem werden in der Abteilung Werbemittel konzipiert und Messen organisiert. Besonders wichtig sind auch die Pressereisen und die umfangreiche Pressearbeit des Touristik-Unternehmens.

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie