Balken, Bohlen, Wellerwände - Ländliches Bauen in Thüringen

Vom 3. bis zum 22. Juni 2022 wird eine Austellung zum Thema "Balken, Bohlen, Wellerwände - Ländliches Bauen in Thüringen" im Landratsamt des Wartburgkreises eröffnet.

Begleitend zur gleichnamigen Publikation der Volkskundlichen Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen gibt die Ausstellung auf Bild-Text-Tafeln und mit Fotografien Einblicke in die ländliche Baukultur des Freistaates.
Historische Gebäude erzählen von früheren Bewohnern, ihrem Leben und vom Wandel der Zeiten. Sie geben Dörfern und Kulturlandschaften ihr unverwechselbares Aussehen. Die Erhaltung der regional geprägten und historisch gewachsenen Baukultur wirkt identitäts- und heimatstiftend, schont Ressourcen und dient somit der Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume.
Die Ausstellung will für die Bedeutung überlieferter Baubestände und Dorfbilder sensibilisieren und für ihren Erhalt werben, da wir gegenwärtig durch Leerstand und Abriss viele wertvolle Häuser und Bauensembles auf dem Land verlieren, die zu oft durch gesichtslose Neubebauung ersetzt werden.
 

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie