Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Das Landratsamt Wartburgkreis veröffentlicht auf dieser Seite alle aktuellen Informationen zum Thema Coronavirus im Wartburgkreis. Die Seite wird ständig aktualisiert. Bei Fragen zu denen Sie hier keine Antwort finden, können Sie auch das Bürgertelefon anrufen.

Wichtiger Hinweis an die Bürger:

Betroffene werden gebeten, Ruhe zu bewahren und von Nachfragen beim Gesundheitsamt abzusehen. Wer ein positives Testergebnis erhalten hat, begibt sich in Selbstisolation, benachrichtigt seine engen Kontaktpersonen bzw. wartet auf die Anordnung der behördlichen Quarantäne.  Wer als enge Kontaktperson mit einem Infizierten Kontakt hatte,  begibt sich ebfalls in Selbstisolation. 
Eine enge Kontaktperson ist, wer näher als 1,5 Meter und ohne Mund-Nasen-Schutz mit einer infizierten Person in Kontakt war. Das ist zum Beispiel ein 10-minütiger Face-to-Face-Kontakt, ein Kuss oder auch eine Umarmung. Oder wenn man sich unabhängig vom Abstand für längere Zeit (mehr als 30 Minuten) im selben Raum wie die infizierte Person befand. Beispiele dafür sind der gemeinsame Aufenthalt in einem Klassenzimmer oder Büroraum ohne adäquate Lüftung. Bei der Fallermittlung durch die Mitarbeiter des Landratsamtes wird für Kontaktpersonen dann noch eimal eine differenzierte Risikobewertung erstellt.

Auch enge Angehörige sollten sich, soweit möglich, in häusliche Isolation begeben. Treten Symptome auf, ist der Hausarzt telefonisch zu kontaktieren, in der Regel wird dann ein Test vom Hausarzt vorgenommen. Sollte der Hausarzt nicht erreichbar sein ist, die Kassenärztliche Vereinigung unter der 116117 zu kontaktieren. Die Nummer der Rettungsleitstelle des Wartburgkreises ist für akute, möglicherweise sogar lebensbedrohliche Notfälle reserviert - hier dürfen die Leitungen nicht mit allgemeinen Fragen blockiert werden.

Wer ein positives Testergebnis vom Hausarzt erhalten hat, bleibt ebenfalls zu Hause. Für Angehörige und Freunde, die nach den oben genannten Maßstäben als enge Kontaktpersonen gelten, ist häusliche Isolation ebenfalls das Gebot der Stunde.

Das Gesundheitsamt appelliert an die Vernunft und das Verständnis der Bürger und bittet darum, den hier aufgeführten Verhaltensanweisungen auch unaufgefordert Folge zu leisten.

Bürgertelefon des Wartburgkreises *


Montag - Donnerstag 9:00 Uhr - 15:00 Uhr

Freitag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr


Telefon: 03695  - 61 61 61  

Das Bürgertelefon kann keine Auskünfte zu Impfungen und Impfterminen erteilen. Zuständig hierfür ist in Thüringen nicht das Gesundheitsamt sondern die Kassenärztliche Vereinigung.  Auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung finden Sie aktuelle Informationen zu Impfungen, Impfstellen und Terminen.

* Die Nutzung des Bürgertelefons ersetzt keine Rechtsberatung, begründet keine Ansprüche und  berechtigt nicht zur Geltendmachung von Forderungen jedweder Art gegenüber dem Landratsamt Wartburgkreis aufgrund erteilter Auskünfte.

 

Aktuelle Fallzahlen im Wartburgkreis und der kreisfreien Stadt Eisenach

(Stand 14.04.2021, 8.30 Uhr)

 

Infektionen im Wartburgkreis seit Beginn der Pandemie:6573
aktive Infektionen im Wartburgkreis:793
Amt Creuzburg28
Bad Liebenstein 30
Bad Salzungen138
Barchfeld-Immelborn 28
Berka v.d. Hainich2
Bischofroda3
Buttlar 21
Dermbach 49
Empfertshausen 4
Geisa 39
Gerstungen101
Hallungen6
Hörselberg-Hainich24
Krauthausen13
Krayenberggemeinde39
Lauterbach2
Leimbach10
Nazza7
Ruhla30
Schleid6
Seebach1
Treffurt20
Unterbreizbach 25
Vacha41
Weilar 7
Werra-Suhl-Tal77
Wiesenthal6
Wutha-Farnroda32
Bislang keiner Adresse zugeordnet2
  
Infektionen in der kreisfreien Stadt Eisenach seit Beginn der Pandemie:1516

aktive Infektionen in der kreisfreien Stadt Eisenach:

127

Gesamtzahl aller Infektionen seit Beginn der Pandemie:  8089
Genesene: 6917

Todesfälle seit Beginn der Pandemie:

249 (59 Personen in Eisenach und 193 Personen im Wartburgkreis)

Inzidenzwert des Landes Thüringen für Wartburgkreis/Eisenach

Zur aktuellen Situation in ganz Thüringen informiert das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie:

Zur Infoseite

Maßnahmen gefördert durch EFRE

Lokale Partnerschaft für Demokratie