Berufemarkt zeigt Wartburgregion als attraktiven Ausbildungsstandort

WARTBURGKREIS. Zum 16. Mal veranstaltet der Wartburgkreis am 25. Oktober den Berufemarkt, bei dem Unternehmen den richtigen Nachwuchs für die eigene Firma finden können und angehende Schulabgänger konkret nach Ausbildungsmöglichkeiten suchen können. Diesmal öffnet er von 10 bis 15 Uhr im Staatlichen Berufsbildungszentrum und der Medizinischen Fachschule in Bad Salzungen, Lindigallee 1, seine Pforten. Über 60 Firmen - vom Landwirtschaftsamt, über Versicherungen,  Industriebetrieben bis hin zu Kliniken - präsentieren sich dazu mit vielen anschaulich dargebotenen Informationen und attraktiven Ausbildungsangeboten.

Der Berufemarkt, den der Wartburgkreis zusammen mit Netzwerkpartnern wie der Berufsakademie, der Arbeitsagentur, den Kreishandwerkerschaften, dem Firmenausbildungsverbund und der Industrie- und Handelskammer Erfurt organisiert, ist die größte Informationsplattform dieser Art in der Wartburgregion. Und eine dringend nötige. Denn: Die Ausgangslage hat sich grundlegend gewandelt. Während vor wenigen Jahren noch Ausbildungsplätze gesucht wurden, sind aktuell immer noch zahlreiche Lehrstellen im Wartburgkreis unbesetzt.

„Die Abwanderung „Der Besten“ aus dem Kreis verhindern und den Fachkräftenachwuchs zum Verbleib in der Region bewegen“, bringt Landrat Reinhard Krebs die Intention des Berufemarkts auf den Punkt. „Viele Eltern, Lehrer und auch Schüler wissen gar nicht, wie sehr sich die Situation geändert hat und wie viele attraktive Ausbildungsplätze in der Heimatregion inzwischen vorhanden sind. Die Wartburgregion ist der größte und florierendste Industriestandort in Thüringen – das spiegeln auch die Ausbildungsmöglichkeiten wieder.“ Im Rahmen der Veranstaltung werden die Netzwerkpartner mit interessierten Besuchern zu diesem Thema auch zu einer Diskussionsrunde zusammen kommen.

Der Berufemarkt der Wartburgregion, seinerzeit eines der ersten Angebote dieser Art in Thüringen, informiert seit nunmehr 16 Jahren mit großer Resonanz über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und hat sich zugleich auch als regionale Gewerbeschau etabliert. 

Berufemarkt der Wartburgregion: Firmen können sich anmelden!

WARTBURGKREIS. Berufe zum Anfassen und Ausprobieren, erste Kontakte mit Unternehmen knüpfen oder konkrete Fragen beantwortet bekommen - das und vieles mehr bietet der diesjährige Berufemarkt am Samstag, dem 25. Oktober  von 10 bis 15 Uhr im Staatlichen Berufsbildungszentrum und Medizinischer Fachschule in Bad Salzungen, Lindigallee 1.

Der jährliche Berufemarkt des Wartburgkreises, die größte regionale Veranstaltung dieser Art,  bietet ein großes Forum rund um die Ausbildung und das Studium in der Region und das bereits zum 16. Mal.

Interressierte Firmen und Ausbildungsbetriebe können sich ab sofort für eine Teilnahme am Berufemarkt anmelden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Ansprechpartner ist die Wirtschaftsförderung im Landratsamt  Wartburgkreis - Tel. 03695-616302 – Erdmute Krah.

Organisiert wird der Berufemarkt vom Netzwerk für Wirtschaftsförderung. Dazu gehören die Kreishandwerkerschaften Bad Salzungen und Eisenach, die Regionalen Servicecenter der IHK, die Arbeitsagentur, das Staatliche Schulamt, das Landwirtschaftsamt, der Wartburgkreis, die Stadt Eisenach, der Firmenausbildungsverbund, die LEG Thüringen und das Staatliche Berufsbildungszentrum in Bad Salzungen.