08.12.2016

Landesbedeutsame Bus-Linie 30 Eisenach - Mühlhausen

Die Verkehrsgesellschaft Wartburgkreis (VGW) erweitert in Zusammenarbeit mit der Regionalbus Gesellschaft Unstrut-Hainich- und Kyffhäuserkreis mbH (RBG) die Busverbindung auf der VGW-Linie 30 zwischen Eisenach und Mühlhausen ab dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember.

Neu im Fahrplan angeboten werden werktags acht und an Wochenenden sowie Feiertagen vier Fahrtenpaare. Die Fahrten finden alle zwei Stunden statt und bieten in Eisenach die Möglichkeit zum Anschluss an den Zugverkehr. In Kooperation zwischen den Landkreisen Wartburgkreis, dem Unstrut-Hainich-Kreis und ihren Verkehrsunternehmen wird damit eine bestehende Netzlücke im öffentlichen Personennahverkehr zwischen zwei wirtschaftlich und touristisch bedeutenden Mittelzentren wesentlich verbessert.

Nach der Erweiterung der Buslinie 30 entspricht diese Linie nun den Vorgaben des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft für mehr Mobilität im Freistaat und wird als landesbedeutsame Buslinie eingestuft.

Profitieren von der Erweiterung wird auch die Bevölkerung der Gemeinden, die sich am Fahrtverlauf dieser Buslinie befinden - durch eine qualitativ hochwertigere und attraktivere Anbindung an die städtischen Zentren Eisenach und Mühlhausen.

Der hierfür notwendige Vertrag zwischen den Landkreisen Wartburgkreis und Unstrut-Hainich-Kreis (als Aufgabenträger) und den beiden Verkehrsunternehmen (Verkehrsgesellschaft Wartburgkreis mbH und Regionalbus-Gesellschaft Unstrut-Hainich- und Kyffhäuserkreis GmbH) wurde am 29. November in Mühlhausen unterzeichnet.

Die offizielle Eröffnung der landesbedeutsamen Buslinie 30 ist für den 11. Dezember geplant und wird in Mihla stattfinden.