17.05.2016

Touristiker-Informationstag führte nach Möhra und Bad Liebenstein

Vor dem Lutherdenkmal in Möhra, Foto: S. Blume

Rund 35 Touristiker aus dem gesamten Wartburgkreis haben zur diesjährigen Touristiker-Informationstour des Landratsamtes den Lutherstammort Möhra, das Lutherdenkmal im Glasbachsgrund und den Altensteiner Park besucht. In Vorbereitung des Lutherjahres 2017 und des 117. Deutschen Wandertags standen Martin Luther und die authentischen Orte und Sachzeugnisse der Reformation in der Region im Mittelpunkt der Tour.

Mitarbeiter von Touristinformationen, Hoteliers, Gastronomen, Reiseveranstalter, Wandervereine und andere Beschäftigte aus der Tourismusbranche des Landkreises wurden dazu im Dorfgemeinschaftshaus Möhra von Bürgermeister Hannes Knott und Pfarrer Rudolf Mader sowie den Mitarbeiterinnen aus der Touristikabteilung des Landratsamtes, Heidi Brandt und Anke Franz, begrüßt und zu den wichtigsten Eckpunkten der anstehenden Großereignisse informiert. Dabei warb Pfarrer Mader für den reichhaltigen Fahrplan Möhras – des kleinsten authentischen Lutherorts Deutschlands – auf dem Wege zum Reformationsjubiläum. Heidi Brandt informierte über die Wandertagsplakette, die für 5,00 Euro die Teilnahme an allen Wandertouren und die kostenfreie Nutzung des Regionalbusverkehrs im Wandertagszeitraum vom 22. Juli bis zum 6. August 2017 gewährt.

Anschließend konnten die Gäste im Rahmen von Führungen die Lutherzimmer in Möhra ebenso wie den Geflügelpark kennenlernen. Am Nachmittag stand neben einer Wanderung zum Lutherdenkmal im Glasbachsgrund auch eine Parkführung mit dem Verwaltungsleiter des Altensteiner Parks, Ulrich Muschiol, auf dem Programm. Ziel der Infotouren, die jährlich stattfinden, ist es, Touristiker aus dem Wartburgkreis und Eisenach noch vertrauter mit der Region und ihren touristischen Angeboten zu machen und gleichzeitig Gelegenheiten zur gegenseitigen Vernetzung zu schaffen. „Beides ist auf dieser Tour prima gelungen!“, resümiert Pressesprecherin Sandra Blume, die an der Tour teilgenommen hatte, um das neue Buch des Landkreises „Die Wartburgregion – Entdeckungsreisen“ vorzustellen.