Die Welterberegion Wartburg Hainich

Wildkatze im Hainich Foto: Peter Gerlach
Wildkatze im Hainich
Der Hainich im Frühling, Foto: Dieter Heinz
Wartburginnenhof, Foto: Gerhard Eisenschlink

Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Wartburg und das UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark Hainich sind nur einen (Wild-)Katzensprung von einander entfernt. Die Welterberegion Wartburg Hainich bietet erstklassige, eindrucksvolle Kultur- und Naturerlebnisse für jeden Geschmack und zu jeder Jahreszeit.

Erlebniswochenende in der Welterberegion

Aktiv in der Welterberegion

Die Welterberegion Wartburg Hainich verbindet die Wartburg mit dem Nationalpark Hainich und das Werratal mit den Städten Eisenach, Mühlhausen und Bad Langensalza.

Die „deutscheste“ aller Burgen ist immer eine Reise wert – nicht nur ihre Räume und Sammlungen, sondern auch ihre Ausstellungen und Konzerte ziehen jährlich zahllose Kulturreisende aus aller Welt in ihren Bann. Der Urwaldnationalpark mitten in Deutschland hat ein artenreiches Innenleben – die Wildkatze und andere seltene Tiere und Pflanzen finden hier ideale Lebensräume.

Herrliche Rad- und Wanderwege verbinden die Burg mit der Landschaft drum herum: Der Herkules-Wartburg-Radweg zweigt vom Werratal-Radweg ab und führt direkt hinauf zur Wartburg. Die Unstrut-Werra-Radroute ist ein wunderbarer Kurs nach Mühlhausen, in die Stadt des Bauernkriegs, der Türme, Tore und Kirchen. Bad Langensalza, die Stadt der Parks und Gärten, ist über den Unstrut-Radweg ebenso gut zu erreichen wie auf der Gelben Route am Nationalpark entlang.

Auf großen und kleinen Wanderwegen lässt sich die Region erlaufen. Der Qualitätswanderweg Leine-Werra durchquert sie von Creuzburg bis ins Heilbad Heiligenstadt, während der Hainichlandweg sie komplett und harmonisch umrundet.

Das Filetstück des Nationalparks ist natürlich der Baumkronenpfad mit dem Nationalparkzentrum. Der Wildkatzenkinderwald, das Wildkatzendorf mit Gehege und Aussichtsturm, die Skulpturenparks und –wege, das Trabi-Paradies und das Wild-Life-Camp für Jugendliche, aber auch die Draisinenstrecke auf der Kanonenbahn oder die Paddelstrecke auf der Werra stehen dem Wipfelpfad nicht nach.

Es gibt jede Menge zu entdecken für jedermann – seien Sie aktiv überall in der Welterberegion!

Wandertipp

Der Hainichlandweg – Wandern in der Welterberegion

Auf einer Strecke von 130 km umrundet der Hainichlandweg den Nationalpark vom Werratal bis nach Bad Langensalza. Er führt in schmucke Fachwerkorte, durch weite Felder und Fluren und dunkle, wilde Wälder. Überall erwarten unsere Hainichland-Gastgeber Ihren Besuch. Die Hainichland-Erlebniswelten geben Ihnen Einblicke in die Kultur und Tradition der Gegend.

Wir empfehlen die Wandertour in 7 Etappen. Beschauliche Tagesetappen sorgen für ungebrochene Wanderlust.