Buttlarsches Schloss in Wilprechtroda östlich von Bad Salzungen

Das Schloss war ursprünglich ein Rittergut, als Wasserburganlage erbaut. Nach zweimaligem Besitzerwechsel ging die schlossähnliche, inzwischen unregelmäßige Anlage im Jahre 1432 in den Besitz derer von Butler über.

Infolge jahrelanger nicht denkmalgerechter Nutzungen sind die bauzeitlichen barocken Raumstrukturen im Inneren leider zerstört und die qualitätvollen Ausstattungsgegenstände aus der Zeit um 1800 nicht mehr erhalten. Die Parkanlage ist inzwischen überformt. Ältester Bestand der Anlage ist das so genannte Herrenhaus aus dem 16. Jh.

Eine Besichtigung der Innenräume ist nicht möglich. Das Schloss befindet sich in Privatbesitz. Die Familie von Butler ist bestrebt, das Schloss und den Park denkmalgerecht zu sanieren.