Schloss Feldeck in Dietlas im Feldatal

Das Schloss Feldeck in Dietlas (Feldatal) war eine ehemalige Wasserburg. Im Besitz der Frankensteiner wurde es 1330 an die Grafen von Henneberg-Schleusingen verkauft und fiel 1583 an die Ernestiner. Seit 1587 befand sich das Schloss in Lehensbesitz derer von Berlepsch, seit 1621 derer von Butler.

Die Außenmauern der Gebäude stammen noch weitgehend aus dem Mittelalter. Turm und Wehrgang wurden jedoch in den Jahren 1950 bis 1952 beim Umbau zu einem Kindersanatorium abgetragen.