Ambulante Hospizdienste des Wartburgkreises und der kreisfreien Stadt Eisenach

Das Wort Hospiz leitet sich aus dem lateinischen Wort hospitium ab und steht unter anderem für die Begriffe Gastgeber, Herberge und Gastfreundschaft. Die Beherbergung von Gästen sollte immer mit der Vermittlung des Gefühls der Geborgenheit einhergehen, so wie es auch die Hospizarbeit unserer Zeit zu vermitteln versucht.

Die ambulanten Hospizdienste im Wartburgkreis und in der kreisfreien Stadt Eisenach widmen sich insbesondere der psychosozialen Begleitung von schwer kranken und sterbenden Menschen in ihrem gewohnten häuslichen Lebensumfeld. Neben mitmenschlicher Zuwendung durch anteilnehmende Anwesenheit, aktives Zuhören, Gesprächsführung und vieles anderes erhalten die Betroffenen auch Unterstützung darin, bis zuletzt selbst über ihr Leben zu bestimmen und sich, soweit möglich, Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen. Ebenso begleiten die Hospizhelferinnen und Hospizhelfer auch Menschen in Krankenhäusern, Altenpflegeheimen und anderen Einrichtungen auf ihrem letzten Lebensweg.

Die ambulante Hospizarbeit widmet sich aber auch den Angehörigen oder nahe stehenden Bezugspersonen von schwer kranken und sterbenden Menschen. Die Hospizhelferinnen und Hospizhelfer bieten ihnen Beratung und Entlastungsmöglichkeiten in der eigenen Betreuung und möchten damit das Verbleiben der schwer kranken und sterbenden Menschen in ihrer vertrauten Umgebung fördern. Auch mit ihrer Trauer werden die Angehörigen oder nahe stehenden Bezugspersonen nicht allein gelassen.

Die Hospizhelferinnen und Hospizhelfer sind ehrenamtlich tätig und wurden für ihre anspruchsvolle Aufgabe speziell ausgebildet. Sie unterliegen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben der Schweigepflicht. Die Begleitung und Betreuung erfolgt kostenfrei und kann von allen Bürgerinnen und Bürgern unabhängig von ihrer Konfession, Staatsangehörigkeit oder sozialen Stellung in Anspruch genommen werden.

Bitte beachten Sie, dass die Hospizdienste nicht mit ambulanten Pflegediensten gleichzusetzen sind. Leistungen der häuslichen Alten- und Krankenpflege im Sinne des Fünften und Elften Sozialgesetzbuches werden von den Hospizhelferinnen und Hospizhelfern nicht erbracht.

Es wird empfohlen, vor einem persönlichen Aufsuchen der Geschäftsstellen telefonisch einen Beratungstermin zu vereinbaren, da sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter öfters im Außendienst befinden.


1.

Christliches Krankenhaus gGmbH
Ökumenische Hospizgruppe Eisenach
Eisenach – AHD
Goethestraße 25a 
99817 Eisenach

Telefon: 03691 888732
Telefax: 03691 888733
Mobil: 0171 1220559
E-Mail: hospizgruppe-eisenach(at)t-online.de
Ansprechpartnerin: Susanne Krebs

 

 

 

2.

Evangelisch-Lutherische
Kirchgemeinde Ruhla
Ambulanter Hospizdienst Ruhla – AHD
Carl-Gareis-Str. 1
99842 Ruhla

Telefon: 036929 62137
Telefax: 069 13303395076
E-Mail: hospiz-ruhla(at)gmx.de
24-Stunden-Bereitschaftstelefon: 0173 3528630

 

 

 

 

Kooperationspartner:
Pflege-Oase Ruhla GmbH
Schwester Gitta Kleinsimon
Untere Lindenstrasse 11
99842 Ruhla

Telefon: 036929 80304
Telefax: 036929 64584
Website: http://www.pflege-oase-ruhla.de/
Ansprechpartner: Kerstin Hübener, Matthias Kleinsimon

 

 

 

3.

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Kreisverband Wartburg
Ambulanter Hospizdienst
Klosterstraße 19
99831 Creuzburg

Telefon: 036926 71090
Telefax: 036926 710922
Mobil: 0160 3801769
E-Mail: kv.wartburgkreis(at)juh-sat.de
Website: http://www.johanniter.de
Ansprechpartnerin: Janina Krause

 

 

 

4.

Sozialwerk des
Demokratischen Frauenbundes
Landesverband Thüringen e. V.
Ambulanter Hospizdienst der Regionen
Bad Salzungen und Rhön
Langenfelder Straße 8
36433 Bad Salzungen

Telefon: 03695 621988
Telefax: 03695 629979
Ansprechpartnerin: Johanna Weymar