Berichtigung der Kfz-Papiere bei Änderung

Standortverlegung / Umzug innerhalb des Landkreises

Eine Berichtigung der Kfz-Papiere wird notwendig bei:

  • innerhalb des bisherigen Wohnortes: Änderung der Straße bzw. der Hausnummer
  • Änderungen der Ortsteil-/oder Stadtteilzugehörigkeit
  • innerhalb des Landkreises in eine andere Gemeinde
  • Änderung des Straßennamens bzw. der Hausnummer durch die Wohnsitzgemeinde

Erforderliche Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis (berichtigt) oder Reisepass mit Meldebestätigung der Gemeinde
  • Vollmacht für Beauftragte und Ausweispapier
  • bei Firmen berichtigte Gewerbeanmeldung, Auszug aus dem Handelsregister
  • bisheriger Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Bescheinigung mit Betriebserlaubnis und Bescheinigung über Hauptuntersuchung

Standortverlegung / Umzug in einen anderen Landkreis

Die Berichtigung der Papiere bei Standortverlegung / Umzug in einen anderen Landkreis (Zulassungsbezirk) sind bei der neuen Zulassungsstelle durchzuführen.

Namensänderung

Erforderliche Unterlagen:

  • berichtigter Personalausweis / Reisepass oder Namensänderungsurkunde, z.B. Heiratsurkunde
  • bei Einzelfirmen: geänderte Gewerbeanmeldung
  • Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein (alt) bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II bzw. Bescheinigung mit Betriebserlaubnis
  • Vollmacht für Beauftragte und Ausweispapier
  • Bescheinigung über Hauptuntersuchung

Technische Änderungen

Erforderliche Unterlagen:

  • Technisches Gutachten einer Prüforganisation (nicht älter als 18 Monate)
  • Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II bzw. Bescheinigung der Betriebserlaubnis
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung nicht älter als vier Wochen
  • bei Firmen: aktuelles Handelsregister, Gewerbeanmeldung
  • Vollmacht für Beauftragte und Ausweispapier
  • Bescheinigung über Hauptuntersuchung