Ausstellung neuer Fahrzeugpapiere bei Verlust

Ausstellung einer neuen Zulassungsbescheinigung Teil II

Bei Unbrauchbarkeit der Zulassungsbescheinigung

Erforderliche Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis, Reisepass (mit Meldebestätigung nicht älter als 4 Wochen)
  • Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief (Original) bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II
  • Vollmacht für Beauftragte und Ausweispapier
  • Bescheinigung über gültige Hauptuntersuchung

Bei Verlust des Kfz-Briefes (Zulassung im Wartburgkreis)

Erforderliche Unterlagen, wenn das Fahrzeug im Wartburgkreis durch eingetragenen Halter zugelassen oder außer Betrieb gesetzt ist:

  • gültiger Personalausweis, Reisepass (mit Meldebestätigung nicht älter als 4 Wochen)
  • eidesstattliche Versicherung (bei einem Notar oder in der Kfz-Zulassungsstelle abzugeben)
  • Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I
  • ggf. Eigentumsnachweis
  • bei Fahrzeugen, die länger als 7 Jahre abgemeldet sind, wird ein Gutachten nach § 21 StVZO zur Wiederinbetriebnahme benötigt

Hinweis: Die Umschreibung bzw. Ausstellung neuer Fahrzeugpapiere erfolgt erst nach Aufbietung (Zeitraum ca. 4 Wochen).

Bei Verlust des Kfz-Briefes (Zulassung in anderem Landkreis)

Wenn das Fahrzeug nicht im Wartburgkreis zugelassen oder außer Betrieb gesetzt ist, ist die letzte eingetragene Kfz-Zulassungsstelle zur Erteilung der Unbedenklichkeitsbescheinigung (Kfz-Daten) zuständig.

Ausstellung einer neuen Zulassungsbescheinigung Teil I

Erforderliche Unterlagen bei Fahrzeugscheinverlust:

  • gültiger Personalausweis bzw. Reisepass mit aktueller Meldebestätigung
  • bei Diebstahl: Anzeige aufgenommen von einer Polizeidienststelle mit Angabe des Kfz-Kennzeichens und diese dann mitbringen
  • bei Verlust: Versicherung an Eides statt (abzugeben bei einem Notar oder in der Kfz-Zulassungsstelle)
  • Bescheinigung über gültige Hauptuntersuchung
  • Fahrzeugbrief (Original) bzw. Zulassungsbescheinigung Teil II