30.08.2017

Viertklässler lernten Feuerwehrarbeit kennen

Die Schüler der 4. Klasse der Grundschule Kieselbach bei der Projektwoche im FTZ

Alljährlich laden der Wartburgkreis und das Feuerwehrtechnische Zentrum Immelborn zu aufwändig organisierten Projektwochen ein. In diesem Jahr waren  943 Viertklässler aus 33 Grundschulen bei der 14-tägigen Veranstaltung zu Gast.  

Die Kinder hatten dabei die Möglichkeit, das FTZ inklusive aller Sondereinrichtungen zu besichtigen. Lösch- und Sonderfahrzeuge wurden vorgeführt und die Drehleiter lud zur Mitfahrt ein. Die Schüler absolvierten eine Atemschutzübungsstrecke und erlernten den Umgang mit Kleinlöschgeräten. Sie erfuhren, wie Brände entstehen, sich ausbreiten und bekämpft werden können. „Das Projekt kommt bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut an, weil sie hautnah modernste Feuerlösch- und Sondertechnik vorgeführt bekommen und zugleich auch an einzelnen Stationen aktiv werden können“, weiß Frank Uehling, der Kreisbrandinspektor des Wartburgkreises zu berichten, der das Projekt leitet.

Das Schülerprojekt initiierten 2008 Landrat Reinhard Krebs und der frühere Kreisbeigeordnete Friedrich Krauser um die Brandschutzerziehung in den Grundschulen zu unterstützen und darüber hinaus auch einen Neuzugang von Kindern in den Jugendfeuerwehren der Städte und Gemeinden des Landkreises zu generieren. „Bis zum heutigen Tage konnten auf Grund der erfolgreich durchgeführten Projektwochen jährlich ca. 100 Kinder zusätzlich in die Jugendfeuerwehren aufgenommen werden, das ist bei den Nachwuchssorgen, die unsere örtlichen Feuerwehren haben, ein schöner Erfolg“, freut sich Landrat Reinhard Krebs. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren opfern nicht selten ihren Urlaub oder die wohlverdiente Ruhezeit im Ruhestand, um ehrenamtlich die Betreuung der Schulkinder in der Projektwoche übernehmen zu können.