Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit

Als ausländischer Mitbürger leben Sie bereits seit einigen Jahren in Deutschland. Sie haben im grünen Herzen Deutschlands, im Freistaat Thüringen, Ihre neue Heimat gefunden.

Dies ist sicherlich ein Zeichen dafür, dass Sie sich hier wohlfühlen, dass Sie hier Ihr privates Glück und beruflichen Erfolg gefunden haben. Sie haben neue Freunde und neue Nachbarn kennen gelernt. Und Ihre Freunde und Nachbarn haben Sie kennen und schätzen gelernt.

Sie stellen eine Bereicherung für unser Land und seine Bürger dar. Es ist daher auch nur folgerichtig, wenn Sie als Ergebnis und Anerkennung Ihrer bisherigen Integrationsbemühungen den Wunsch haben, Bürger der Bundesrepublik Deutschland zu werden und hier bei uns, in Ihrem Heimatkreis, die Einbürgerung beantragen wollen.

Wir dürfen Sie im Wartburgkreis willkommen heißen und Ihnen nachfolgend einige erste Informationen zu den Möglichkeiten und den Voraussetzungen für eine Einbürgerung geben.

Einbürgerung

Bei der Einbürgerung in den deutschen Staatsverband (Annahme der deutschen Staatsangehörigkeit auf eigenen Antrag) wird zwischen der Anspruchseinbürgerung (§ 10 Abs. 1 StAG) und der Ermessenseinbürgerung (§§ 8 und 9 StAG) unterschieden.

Personen, die sich mindestens 8 Jahre rechtmäßig und gewöhnlich in Deutschland aufhalten, steht in der Regel ein Einbürgerungsanspruch (§ 10 Abs. 1 StAG) zu, wenn sie  folgende Voraussetzungen für eine Einbürgerung erfüllen:

  • sie sind handlungsfähig (ab Vollendung 16. Lebensjahr) oder gesetzl. vertreten (bis zur Vollendung 16. Lebensjahr)
  • sie bekennen sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung (schriftliche Loyalitätserklärung und feierl. BK § 16 Satz 2 StAG)
  • sie verfügen über ein unbefristetes Aufenthaltsrecht (Niederlassungserlaubnis, unbefristete Aufenthaltserlaubnis oder Freizügigkeitsbescheinigung für EU-Bürger bzw. sie verfügen über eine Aufenthaltserlaubnis zu einem bestimmten Zweck
  • sie können den eigenen Lebensunterhalt ohne Inanspruchnahme von ALG II oder Sozialhilfe (SGB XII) bestreiten
  • sie geben ihre bisherige Staatsangehörigkeit auf (Ausnahme EU-Bürger oder wenn unmöglich) oder verlieren diese automatisch bei der Einbürgerung
  • sie sind strafrechtlich unbescholten (kein Ermittlungsverfahren, keine Straftaten)
  • sie verfügen über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Stufe B1 GER bei Volkshochschulen oder Goetheinstitut)
  • sie verfügen über Kenntnisse der Rechts- u. Gesellschaftsordnung in der Bundesrepublik Deutschland (Einbürgerungstest).

Ehegatten und Kinder können miteingebürgert werden, auch wenn sie sich noch nicht seit acht Jahren in Deutschland aufhalten.

Bei Ermessenseinbürgerungen (§§ 8 und 9 StAG) gelten für bestimmte Personengruppen (z. B. Asylberechtigte, Ehegatten von Deutschen) kürzere Mindestaufenthaltszeiten als bei Einspruchseinbürgerungen. Andererseits werden an die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen erhöhte Anforderungen gestellt. Über nähere Einzelheiten informiert Sie die Staatsangehörigkeitsbehörde gern in einem persönlichen Gespräch.

Beantragung der Einbürgerung und erforderliche Unterlagen

Die Einbürgerung können Sie bei der für Ihren Wohnort zuständigen Staatsangehörigkeitsbehörde beantragen. Für alle ausländischen Mitbürger, die ihren alleinigen Wohnsitz oder Hauptwohnsitz im Wartburgkreis haben, ist dies die Staatsangehörigkeitsbehörde des Landratsamtes Wartburgkreis.

Hier erhalten Sie das Antragsformular und eine Checkliste über die Unterlagen und Dokumente, die von der Staatsangehörigkeitsbehörde zur Prüfung und Bearbeitung Ihres Antrages benötigt werden.

Die Checkliste wird im Gespräch gemeinsam mit Ihnen als Antragsteller erarbeitet. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch noch weitere Fragen, zu den o. g. Voraussetzungen, zum Antragsverfahren, usw. stellen. Es empfiehlt sich, vorab telefonisch unter der unten angegebenen Kontaktadresse einen Termin zu vereinbaren.

Kosten der Einbürgerung

Die Gebühr für volljährige Antragsteller beträgt 255,- Euro. Für minderjährige Kinder, die miteingebürgert werden und keine eigenen Einkünfte im Sinne des Einkommenssteuergesetzes haben, beträgt die Gebühr 51,- Euro.

Weitere Auskünfte, insbesondere zum Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erhalten Sie von der Staatsangehörigkeitsbehörde des Landratsamtes Wartburgkreis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ansprechpartner:

Herr Ehrlich

Zimmer: 54

Telefon-Nr.: 03695 615937

Telefax-Nr.: 03695 615997

E-Mail: Ordnung(at)wartburgkreis.de