28.09.2017

Landfrauen übergaben prachtvolle Erntekrone

Eine traditionelle Erntekrone übergaben die Landfrauen aus Kieselbach an das Landratsamt Wartburgkreis. „In vielen Stunden mühevoller Handarbeit haben die Frauen das Korn Garbe für Garbe gebunden und so ein prachtvolles Kunstwerk geschaffen,“ lobte Landrat Reinhard Krebs, der die Krone unter reger Beteiligung der Mitarbeiter des Landratsamtes entgegen nahm. Sie wird nun bis zur Adventszeit im Foyer des Landratsamtes die Besucher empfangen. Krebs erinnerte daran, dass das Binden der Erntekrone auch alte Traditionen bewahren würde. Und dies sei umso höher einzuschätzen, da die Landfrauen in den Ortsgruppen in ihrer Zahl abnehmen. Dennoch zeigt er sich hoffnungsvoll, dass es auch künftig noch genügend Nachwuchs geben wird. Schließlich kümmerten sich die Landfrauen ja nicht nur um das Backen leckerer Kuchen und Torten, das Binden von Erntekronen sondern stärken mit viel Engagement das gesamte gesellschaftliche Leben im ländlichen Raum und helfen überall da, wo auf Grund des demografischen Wandels Strukturen weggefallen sind.

Erntekronen wurden in früheren Jahrhunderten nach Beendigung des Kornschnitts von den Schnittern an den Gutsherren überreicht, heute sind sie in vielen Gemeinden traditioneller Bestandteil des Erntedankgottesdienstes. War es anfänglich nur eine größere Korngarbe, wurde später ein Erntekranz oder auch eine Krone daraus. Eine kirchliche Segnung und ein Erntelied gehörten zur Übergabezeremonie, die in Tanz und Essen ihre Fortsetzung hatte. Das im Anschluss dazu nicht für alle Gäste Zeit und Gelegenheit war, bedauerte Landrat Reinhard Krebs und lud stattdessen alle Anwesenden herzlich zum Erntedankfest nach Möhra am kommenden Sonntag um 10 Uhr ein.