25.04.2017

Kreisausschuss des Wartburgkreises lehnt neue Gebietsreformkarte ab

Der am gestrigen Montag, 24. April tagende Kreisausschuss des Wartburgkreises hat den geänderten Entwurf des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales zur Kreisgebietsreform abgelehnt.

Der neue Entwurf entspräche nicht den Vorgaben des Thüringer Vorschaltgesetzes und mache gleichzeitig die freiwilligen Bestrebungen von Eisenach und Wartburgkreis zunichte. Die Kreisräte hatten ebenso wie die Stadträte der Stadt Eisenach klar bekundet, dass Eisenach und der Wartburgkreis in eine gemeinsame Zukunft gehen sollen.