Wartburgkreis lehnt neuen Vorschlag des Innenministers zur Gebietsreform kategorisch ab

Landrat Reinhard Krebs, Foto: Heiko Matz

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die von Innenminister Dr. Holger Poppenhäger vorgestellten Pläne zur Gebietsreform lehne ich kategorisch ab. Geplant ist überraschenderweise nun, dass der Wartburgkreis mit dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen fusioniert. Der neue Kreis, der dadurch entstehen würde, wäre sowohl von der Fläche als auch von der Einwohnerzahl viel zu groß und nicht beherrschbar. Gleichzeitig würden die freiwilligen Bestrebungen von Eisenach und Wartburgkreis dadurch zunichte gemacht. Unsere Kreisräte haben ebenso wie die Stadträte der Stadt Eisenach klar bekundet, dass Eisenach und der Wartburgkreis in eine gemeinsame Zukunft gehen sollen. Und wir legen Wert darauf, dass der Wille der Stadt- und Kreisräte sich in der Gesetzesvorlage für die Kabinettsentscheidung wiederfindet. Denn die künftige Kreisstruktur hat Auswirkungen auf jeden einzelnen von uns! Unser Kreis muss künftig einen Zuschnitt haben, der es allen Bürgern ermöglicht, Erledigungen in der Kreisverwaltung ohne stundenlange Anfahrt zu bewältigen und auch die Kreistagsmitglieder müssen noch einen wirklichen Bezug zu den zu verhandelnden Themen haben. Der neue Vorschlag des Innenministers läuft dem zuwider. Die Vermutung liegt nahe, dass sich die Landesregierung wieder von Sachargumenten verabschiedet hat, dass sie den Willen der Eisenacher Stadträte und der Kreisräte des Wartburgkreises unberücksichtigt lassen und stattdessen aus parteitaktischen Gründen agieren will.
Ich erteile ebenso wie Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf den vorgelegten neuen Plänen eine klare Absage und hoffe auf eine Nachbesserung.

Ihr Landrat Reinhard Krebs

Liebe Eltern der Hortkinder des Wartburgkreises,

20.01.2017

mit der Anmeldung Ihres Kindes in den Schulhort an einer Grundschule in der Trägerschaft des Wartburgkreises entsteht grundsätzlich eine Gebührenschuld zur Zahlung der Hortgebühren. Die Beteiligung an den Personal- und Sachkosten...

weiterlesen...

Untersuchung der Rinder auf Bovine Herpesvirusinfektion (BHV1) im Jahr 2017

19.01.2017

Die Halter von Rindern werden aufgefordert, zur Aufrechterhaltung der BHV1-Freiheit ihres Rinderbestandes alle Rinder im Alter von über 24 Monaten im Abstand von maximal 12 Monaten (zum Untersuchungszeitpunkt 2016) auf BHV1...

weiterlesen...

Computerschulung Jagdkataster

18.01.2017

Der Thüringer Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbezirkinhaber e. V. lädt zu einer Informationsveranstaltung für Jagdgenossenschaften ein. Einsteigerkurs: · erste Schritte zur Erstellung eines neuen Jagdkatasters mit...

weiterlesen...

Treffurt richtet Neujahrsempfang des Wartburgkreises und der Wartburg-Sparkasse aus

04.01.2017

Der gemeinsame Neujahrsempfang des Wartburgkreises und der Wartburg-Sparkasse wird am Freitag, 13. Januar gemeinsam mit der Stadt Treffurt in der Normannsteinhalle ausgerichtet. Geladen sind rund 300 Vertreter aus Politik,...

weiterlesen...

Verlängerung der Versenkerlaubnis für K+S

27.12.2016

Landräte der Kali-Reviere: "Guter Tag für unsere Region und unsere Kumpel“

weiterlesen...

„Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“

22.12.2016

Heute fand ein Pressegespräch zum Modellvorhaben Mobilität und Versorgung im Wartburgkreis statt. Anbei erhalten Sie hier eine Pressemitteilung dazu. Außerdem sind hier die Gewinner der Verlosungsaktion im Rahmen der...

weiterlesen...

16. Thüringentag in Apolda – die Anmeldung ist eröffnet

22.12.2016

Vom 9. bis 11. Juni 2017 lädt die Stadt Apolda zum Thüringentag ein, dem großen Landesfest des Freistaates Thüringen. Unter dem Motto „Apolda klingt“ verwandelt sich die ganze Innenstadt in ein Festgebiet. Die voraussichtlich...

weiterlesen...