Netzwerke sind Motoren für die Regionalentwicklung

Landrat Reinhard Krebs, Foto: Heiko Matz

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Netzwerke sind Motoren für die (Weiter-)Entwicklung unserer Region. Sie setzen auf die Initiative und das Engagement der Beteiligten und insbesondere darauf, dass es GEMEINSAM besser gelingt, Probleme anzupacken, Projekte zu verwirklichen und in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden.
Ich bin froh, dass es eine Vielzahl solcher vernetzenden Aktivitäten in unserer Region gibt. Für mich sind regionale Netzwerke auch ein Zeichen dafür, dass unsere Demokratie funktioniert. Wer ein Netzwerk gründet oder in einem Netzwerk mitarbeitet, möchte etwas in der Region bewegen und verbessern. Er möchte nicht abwarten, ob irgendwann vielleicht eine Lösung für das Problem geliefert wird, sondern er übernimmt Verantwortung als Bürger, als Unternehmen oder Institution - und packt an.
Ich bin froh über jeden einzelnen und jede Einrichtung im Wartburgkreis, der oder die sich verantwortlich für die Region fühlt. Im Landratsamt Wartburgkreis sind zahlreiche Netzwerke aus vielen Bereichen angebunden. Nicht selten sind es auch die Fachabteilungen des Landratsamtes, die die Gründung von Netzwerken anregen, fördern und unterstützen. Im Oktober initiierte das Gesundheitsamt des Wartburgkreises die Gründung von gleich zwei Netzwerken: Zum einen das MRE-Netzwerk, das Hygieneverantwortliche aus allen medizinischen Bereichen im Wartburgkreis zusammenbringen und gemeinsame Strategien entwickeln will, infektiöse Erkrankungen durch multiresistente Erreger noch besser als bisher zu erkennen und auch erfolgreicher zu behandeln. Zum anderen der Gemeindepsychiatrische Verbund, in dem sich Akteure der psychiatrischen Versorgung in der Wartburgregion (Wartburgkreis und Stadt Eisenach) zu einer besseren Vernetzung zusammengeschlossen haben. Ausführliches dazu lesen Sie im aktuellen Kreisjournal. Ich freue mich über diese zwei weiteren aktiven Netzwerke im Wartburgkreis und wünsche den Akteuren viel Erfolg beim Anpacken!

Ihr Landrat Reinhard Krebs

Erdrutsch in Bad Salzungen: Noch keine Entwarnung

07.06.2013

Bad Salzungen. Die von Experten der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) unterstützten Untersuchungen des Bauordnungsamtes haben ergeben, dass zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Entwarnung gegeben werden kann....

weiterlesen...

Stadt und Landkreis arbeiten bei Bewältigung des Hangrutsches zusammen

05.06.2013

Bad Salzungen. Heute Vormittag weilte Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz in Bad Salzungen, um sich selbst ein Bild von der Gefährdungslage zu machen. Unterdessen hatte es gestern Nachmittag ein Gespräch zwischen der...

weiterlesen...

Hochwasser im Wartburgkreis - neue Informationen

04.06.2013

Unterricht an der Grundschule Creuzburg findet am Mittwoch wieder statt, Schulbusse zwischen Mihla und Creuzburg fahren wieder

weiterlesen...

Hochwasser-Hotline für den Wartburgkreis: 03695 616161

03.06.2013

Für die Bürger im Wartburgkreis ist eine Hochwasser-Hotline geschaltet: 03695 616161              

weiterlesen...

Für sieben Häuser vorläufige Nutzungsuntersagung

03.06.2013

Bad Salzungen. Aufgrund des aufgeweichten Hanges, der Hangrutschung und der teilweise vorhandenen Risse wird für sieben Häuser der gefährdeten Hangregion am Weinberg, Luxenburg und Unter den Bergen in Bad Salzungen eine...

weiterlesen...

Hochwasser: Schulbetrieb in Creuzburg und Mihla

03.06.2013

In der Grundschule Creuzburg findet auch am Dienstag kein Unterricht statt, Geänderte Beschulung an der Regelschule Mihla

weiterlesen...

Gesperrte Straßen im Wartburgkreis

03.06.2013

Stand 03.06.2013, 13.00 Uhr

weiterlesen...