Ich freue mich auf das Kommende!

Landrat Reinhard Krebs, Foto: Heiko Matz

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Mitstreiter, Mitarbeiter, Kritiker und Weggefährten,

sich einer Wahl zu stellen, ist immer eine Herausforderung für jeden Kandidaten. Niemandem, der sich für eine Sache eingesetzt und mit aller Kraft dafür gekämpft hat, ist also das Wahlergebnis gleichgültig.
Der Sonntagabend brachte die Entscheidung mit einem eindeutigen Wahlergebnis und ich bedanke mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben!
Ich freue mich über diese Bestätigung meiner Arbeit und verstehe das Wahlergebnis auch als Auftrag für die nächsten sechs Jahre. Es gibt mir guten Rückenwind für alle weiteren Vorhaben. Ich bin insbesondere froh, dass ich gerade solche langfristigen großen Projekte, wie den Breitbandausbau, die Neuausrichtung unseres ÖPNV oder die weitere Entwicklung  von Wartburgkreis und Eisenach, in die ich schon viel Zeit und Kraft investiert habe, weiter als Landrat voran treiben kann. Dabei habe ich natürlich vor allem die wirtschaftliche, infrastrukturelle und finanzielle Entwicklung der Region im Blick.
Die Wochen vor der Wahl sind ein Auf- und Ab der Gefühle. Hat man laufende Projekte und anstehende Vorhaben genug erklärt und vermittelt? Ich nehme das auch als Anregung und Ansporn, Dinge weiter zu verbessern und auch neu entstandene Fragen anzugehen und nach vorn zu bringen.

Eine wichtige Fragestellung hat sich für mich dabei auch aus dem Wahltag selbst ergeben: was können wir tun, um wieder mehr Menschen davon zu überzeugen, das Wählen wichtig und Nichtwählen gefährlich ist? Die Wahlbeteiligung lag im Wartburgkreis bei 38 Prozent. Es war also weniger als der Hälfte der Menschen im Landkreis wichtig, mitzubestimmen, wer künftig als Landrat die Geschicke der Region lenkt. Dabei ist so ein Gang zur Wahlurne doch etwas, das sich in wenigen Minuten erledigen lässt? Ich danke umsomehr allen ehrenamtlichen Wahlhelfern, die an diesem sonnigen Sonntag viele Stunden in den 177 Wahllokalen Dienst getan haben, für deren keineswegs selbstverständliches Engagement. Ebenso danke ich den hauptamtlichen Mitarbeitern, die den Wahlsonntag organisatorisch gestemmt haben. Und mein Dank gilt zuvorderst allen Bürgern, die zur Wahl gegangen sind. Gleichzeitig gratuliere ich allen gewählten Bürgermeistern mit denen ich (so wie mit allen, die nicht zur Wahl standen) eine konstruktive Zusammenarbeit pflegen möchte!

Ich freue mich auf das Kommende, auf neue Ideen und auf die gute Zusammenarbeit mit allen Engagierten unseres Kreises!

Ihr Landrat Reinhard Krebs

Berufsbildungsregion West bleibt auf Kurs

18.11.2013

Gemeinsame Presseerklärung der Stadt Eisenach, des Landkreises Gotha, des Ilmkreises und des Wartburgkreises

weiterlesen...

Vollsperrungen 14. Rallye Race Gollert

11.11.2013

Wegen der Wertungsprüfungen anlässlich der 14. Rallye Race Gollert erfolgt am Samstag, 9. November  von 11 Uhr bis voraussichtlich 21 Uhr eine Vollsperrung der L 2895 Grundhof – Hecke – Möhra mit Umleitung über Unterrohn –...

weiterlesen...

Vollsperrung B 285 bei Hartschwinden

11.11.2013

Wegen Straßenumbau-, Unterhaltungs-, Gehwegbauarbeiten sowie Schutzplankenrückbau an der B 285 im Bereich des ehemaligen Bahnüberganges Hartschwinden erfolgt von Montag, 11. November 10 Uhr bis maximal Freitag, 29. November...

weiterlesen...

B 62 - Baustelle Merkers

11.11.2013

Am Samstag, 16. November erfolgt in Merkers ein für 2013 abschließender Straßendeckeneinbau. Ab Montagmittag kann die B 62 in Merkers dann wieder uneingeschränkt genutzt werden. Spätestens im Frühjahr 2014 werden die...

weiterlesen...

Heizkessel für feste Brennstoffe werden gemessen

11.11.2013

Das Umweltamt und die Schornsteinfeger des Wartburgkreises informieren über anstehende Messungen an Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe.  Um Emissionen zu reduzieren, Rauch- und Geruchsbelästigungen zu vermeiden, müssen...

weiterlesen...

Ausbau der Kreisstraße K 509 Lauchröden - Unterellen

07.11.2013

Nachdem wegen einer Havarie des Asphaltfertigers am 18. Oktober die bituminöse Tragschicht auf der Kreisstraße K 509 nicht auf der gesamten Streckenlänge zwischen Lauchröden und Unterellen eingebaut werden konnte, wurde am 1....

weiterlesen...