Ausschreibungen

Thüringer Zukunftspreis - Sonderpreis Jugend

„Wann, wenn nicht jetzt? Der demografische Wandel bist du!“ – unter diesem Motto sucht das Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr (TMBLV) in diesem Jahr Ideen, Visionen, Projekte und vor allem engagierte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 7 und 21 Jahren, die die Zukunft und mit ihr die demografischen Entwicklungen im Freistaat gestalten.
Warum? Machen wir es kurz: In Thüringen leben nach den aktuellen Ergebnissen des Zensus 453.270 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Für knapp eine halbe Million Menschen setzen wir damit heute die Grundsteine jener Entwicklungen, die sie morgen ausgestalten. Für sie ebnen wir heute Wege, die sie morgen beschreiten werden. Doch die Perspektive der Erwachsenen stellt ihnen auch manchmal Hindernisse auf diese Wege, ist zu beschränkt oder wird ihren Bedürfnissen nicht gerecht. Deshalb wollen wir wissen: Was bewegt Kinder, Jugendlich und junge Erwachsene im Jahr 2013? Welche Ideen haben sie für ihre eigene Zukunft und unser aller? Wo und wie engagieren sie sich? Was sind ihre Impulse für unser Leben von morgen? In welcher Gesellschaft und welcher Umwelt wollen sie leben?
Im vergangenen Jahr hat das TMBLV erstmals den „Thüringer Zukunftspreis“ ausgelobt. Die Vielzahl an Bewerbungen, Vorschlägen und nicht zuletzt die Preisträger wie das Bioenergiedorf Schlöben haben gezeigt, dass Thüringen ein Land voller Engagement, kreativer Ideen und tatkräftiger Menschen ist. Mit dem „Thüringer Zukunftspreis – Sonderpreis Jugend“ sollen dieses Engagement und diese Kreativität weiter befördert werden – und zwar bei denen, um deren Zukunft es geht.
Der „Thüringer Zukunftspreis – Sonderpreis Jugend“ wird an junge Menschen im Alter von 7 bis 21 Jahren für herausragende Projekte, Initiativen, Ideen und Konzepte zur aktiven Gestaltung des demografischen Wandels in Thüringen vergeben. Er wird in den Kategorien Schulklassen, Jugendverein/Jugendverband und Einzelbewerber verliehen. Das Vorschlagsrecht obliegt Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab dem 7. und bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres sowie Schulklassen, Jugendverbänden und -vereinen, die direkt oder indirekt an dem Projekt beteiligt sind. Die Preisträger erhalten – gestaffelt nach den Kategorien – ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.500 Euro.
Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 31. Oktober 2013 formlos beim Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr per Post und per E-Mail eingereicht werden.
Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Flyer zum „Thüringer Zukunftspreis – Sonderpreis Jugend“, auf der Homepage der „Serviceagentur Demografischer Wandel“ www.serviceagentur-demografie.de und auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/ZukunftspreisJugend.

Sondermaßnahmen Internationale Jugendarbeit, Deutsch-Französisches Jugendwerk, Deutsch-Polnisches Jugendwerk für 2014

Anträge regionaler, lokaler und kommunaler Träger sind unbedingt beim TMSFG, Abteilung 3 - Referat 32 - als Länderzentralstelle einzureichen.

Die nachfolgend aufgeführten Antragsfristen sind verbindlich. Nur fristgerecht eingegangene Anträge werden weitergeleitet und können bei der Planung der Mittelvergabe berücksichtigt werden. Es ist zu beachten, dass die Anträge entsprechend den genannten Anlagen vollständig eingereicht werden müssen, d. h. auch mindestens mit einem vorläufigen Programm versehen sein müssen.

Kinder- und Jugendplan des Bundes 2014 (KJP) - Sondermaßnahmen
mit Israel
www.conact-org.de bzw.
www.conact-org.de/foerderung/211-foerderung-kjp

mit Tschechien (www.tandem.org bzw.
www.tandem-org.de/foerderung/ausserschulisch/

mit Russland www.stiftung-drja.de bzw.
www.stiftung-drja.de/foerderung/ausserschulischer-austausch/
Antragsfrist: 10. September 2013

mit China, Japan, Jugendpolitische Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (JPE)
Antragsfrist: 10. November 2013

mit Estland, Lettland, Litauen
mit Großbritannien, Spanien, Finnland, Belgien, Niederlande, Italien, Portugal, Griechenland
mit Kasachstan, Ukraine
mit Türkei
mit Mongolei, Palästinensische Gebiete
Programm multilaterale Maßnahmen
mit Ägypten, Tunesien, Marokko
mit Belarus, Ungarn, Slowakei, sonstige SOE-Länder
mit USA
sonstige nachfolgende Staaten der Sowjetunion (GUS)
Antragsfrist: 10. Dezember 2013

Die Förderung der Maßnahmen erfolgt nach den Richtlinien des Kinder- und Jugendplanes (RL-KJP) vom 16. Januar 2012. Die Richtlinien sowie Formblätter sind bei Bedarf unter www.bmfsfj.de/BMFSFJ/kinder-und-jugend,did=3520.html erhältlich. Dort sind auch die aktuellen Formblätter Stand Januar 2013 sowie das Formblatt Antragsformular für Maßnahmen in Sonderprogrammen (AMB) zu finden. Für alle Länder sind neben den Anträgen gemäß KJP auch das ergänzende AMB einzureichen.

Deutsch-Französisches Jugendwerk 2014
www.dfjw.org/richtlinien bzw. www.dfjw.org/formulare
Antragsfrist: 10. Dezember 2013

Deutsch-Polnisches Jugendwerk 2014
http://www.dpjw.org/files/1360664673%20förderrichtlinien%202013  bwz. http://www.dpjw.org/files/1269351137 gemeinsamerantrag wspolnywniosek pc.pdf
Antragsfrist: 15. Februar 2014

Anträge von Thüringer Schulen für schulische Jugendprojekte sind beim Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur zu stellen.